Registrieren Sie sich, um einen persönlichen Account zu erhalten und nutzen Sie die Vorteile für Ihre individuelle Suche.
X
accentro-hitzigallee
17 11 2016
Investitionsklima auf dem Berliner Wohnungsmarkt ist weiter positiv

Dem aktuellen Wohnungsmarktbarometer der Investitionsbank Berlin (IBB) zufolge ist das Klima für Investitionen auf dem Wohnungsmarkt der deutschen Hauptstadt weiterhin überaus positiv. Die besten Marktbedingungen bestehen aktuell nach Experteneinschätzung für den Neubau von Eigentumswohnungen. Eine Verbesserung des Investitionsklimas wird für den Neubau von Mietwohnungen und für Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen erwartet.

Die IBB befragt einmal jährlich Experten des Berliner Wohnungsmarktes. Für das Wohnungsmarktbarometer 2016 wurden die lokalen Experten nach ihren Einschätzungen zur aktuellen und künftigen Entwicklung am Wohnungsmarkt in unterschiedlichen Teilsegmenten von Miete und Eigentum sowie nach dem Investitionsklima befragt. Die über 200 befragten Akteure gaben zudem erstmals ihre Einschätzung zur Wirksamkeit ausgewählter wohnungspolitischer Instrumente ab.

Das Investitionsklima für den Neubau von Eigentumswohnungen wird von den Experten gesamtstädtisch als überdurchschnittlich bis gut eingeschätzt. Besonders gute Investitionsbedingungen in diesem Segment werden in den Bezirken Pankow, Treptow-Köpenick, Mitte, Charlottenburg-Wilmersdorf, Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf gesehen.

Berliner Wohnungsmarkt von Nachfrageüberhang gekennzeichnet

Durchgehend einig waren sich die Befragten darüber, dass die Mietpreisbremse als Instrument gegen die herrschende Wohnungsknappheit kaum Wirksamkeit zeigt. Von allen in der Befragung genannten politischen Instrumenten wurde ihre Wirksamkeit am geringsten eingeschätzt. Die befragten Experten sehen den Berliner Wohnungsmarkt in fast allen Bereichen von einem Nachfrageüberhang gekennzeichnet. Bis auf Mietwohnungen im oberen Preissegment übersteigt demnach die Nachfrage das Angebot.

Die angespannte Lage am Wohnungsmarkt wird sich auf absehbare Zeit nicht ändern. Vor allem auf dem bereits sehr unter Druck stehenden Mietwohnungsmarkt ist nach Einschätzung der Wohnungsmarktexperten nicht mit einer Entspannung zu rechnen. Besondere Bedarfe werden vor allem für kompakte bis mittelgroße Wohnungen im unteren und mittleren Preisniveau gesehen. Im unteren Mietpreissegment unter sechs Euro je Quadratmeter bestehen nach Einschätzung der Experten in allen Bezirken starke Angebotsdefizite – insbesondere in Pankow, Mitte, Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf und Neukölln. Beim Wohneigentum nennen die Experten vor allem Bedarfe im Marktsegment der Eigentumswohnungen.