Registrieren Sie sich, um einen persönlichen Account zu erhalten und nutzen Sie die Vorteile für Ihre individuelle Suche.
X
Wohnen-im-Kiez-2

Eigentumswohnung Waidmannslust

Eigentumswohnung Waidmannslust: Königin-Luise-Kirche blieb das Aushängeschild

Personen mit einer Eigentumswohnung in Waidmannslust wohnen in einer sehr ansprechenden Wohnlage, nämlich in einer ehemaligen Villengegend. Den Namen Waidmannslust verdankt die im Jahr 1875 entstandene Kolonie ihrem Gründer, dem Förster Ernst Bondick, der ein Gasthaus eben mit dem Namen Waidmannslust bewirtschaftete. Als eigentliches Wahrzeichen des kleinen Stadtteils gilt aber die im Stil der Neugotik, aus weißen Kalksteinen und roten Klinkersteinen erbaute, Königin-Luise-Kirche. Über einen Bahnhof sind die Bewohner in Waidmannslust mit der S1 und der S85 gut an das öffentliche Berliner Verkehrsnetz angeschlossen. Dies wird auch von Auswärtigen rege genutzt. Zwar ist der Stadtteil auf den ersten Blick unauffällig, aber es gibt hier einige sehr schöne Ausflugsziele. Mit dem Kauf einer Eigentumswohnung in Berlin-Waidmannslust bilden Sie wertbeständiges Wohneigentum. Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten.

Immobilie in Waidmannslust: die Auswahl ist groß

Eine Eigentumswohnung in Waidmannslust kann je nach Lage in dem etwa 10.300 Einwohner zählenden Stadtteil in ganz unterschiedlicher baulicher Umgebung stehen. Im nördlichen und westlichen Teil von Waidmannslust stehen viele Villen und beschauliche Häuser im Landhausstil. Im östlichen Teil des Stadtteils gibt es aber auch einige Hochhäuser, ähnlich wie im Märkischen Viertel, das nicht weit von Waidmannslust entfernt liegt. Ob modern oder mit historischem Flair – in Waidmannslust werden alle Wohngeschmäcker bedient.

Eigentumswohnung Waidmannslust - direkt am Naturschutzgebiet

Für den Kauf einer Immobilie in Waidmannslust sprechen auch die schöne Landschaft und das viele Grün. Dazu gehört unter anderem der Steinbergpark im Süden von Waidmannslust. Er besteht aus einer 35 Hektar großen Parkanlage mit idyllischem Wasserfall und einem See und wurde bereits 1924 eingeweiht. Kiefern, Birken, Eichen und Akazien stehen dicht an dicht, ein Trimm-dich-Pfad, eine Rodelbahn und ein Übungsplatz für Hunde sind hier ebenso zu finden. Im Norden grenzt Waidmannslust an den Hermsdorfer See. Entlang der Pfade am Ufer kann das Naturschutzgebiet zu Fuß bestaunt werden. Im Sommer ist aber auch für eine Schwimmgelegenheit gesorgt. Nicht weit entfernt liegt außerdem der Ziegeleisee des angrenzenden Stadtteils Lübars ‒ ein typisches Berliner Strandbad mit weißem Sand. Informieren Sie sich hier über unser Immobilienangebot. Mit einer Eigentumswohnung in Waidmannslust profitieren Sie von allen Vorzügen des Berliner Nordens.

Das könnte Sie auch interessieren