Registrieren Sie sich, um einen persönlichen Account zu erhalten und nutzen Sie die Vorteile für Ihre individuelle Suche.
X
IMMOBILIENLEXIKON
A-Z

Teilungserklärung oder: Wem gehört was?

Vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung stellen sich dem künftigen Wohnungseigentümer eine Menge Fragen, unter anderem: Was genau gehört beim Objekt meiner Wahl zu meinem Eigentum und was zum Eigentum der Gemeinschaft? Die Antwort darauf finden Sie in der Teilungserklärung. Sie bietet Ihnen als Kaufinteressent wertvolle Informationen über die Verteilung der Rechte und Pflichten in der Wohnanlage.

Mein, dein, unser Besitz – Gemeinschaftseigentum, Sondereigentum und Sondernutzungsrechte

Die Teilungserklärung beziehungsweise Teilungsvereinbarung grenzt Sonder- von Gemeinschaftseigentum ab. Konkret bedeutet das: Sie legt fest, welche Teile des Grundstücks und der Immobilie dem einzelnen Eigentümer und welche der Eigentümergemeinschaft gehören. Ist letzteres der Fall, handelt es sich um Gemeinschaftseigentum. Zum Gemeinschaftseigentum gehört zunächst das Grundstück. Daneben zählen die Bestandteile der Immobilie dazu, die für ihren Erhalt und ihre Nutzung notwendig sind: u.a. die tragende Wände, das Dach, das Treppenhaus und sofern vorhanden die Heizungsanlage gehören daher in der Regel allen Eigentümern gemeinsam. Im Gegensatz dazu sind alle Teile der Immobilie Sondereigentum, die einem einzelnen Eigentümer gehören.

Hat einer der Eigentümer das alleinige Recht zur Nutzung einer Fläche, die zum Gemeinschaftseigentum gehört, genießt er ein Sondernutzungsrecht daran. Auch das ist in der Teilungserklärung festgelegt. Sondernutzungsrechte bestehen häufig für Keller, Teile des Gartens oder PKW-Stellplätze.

Die Teilungserklärung: Grundlage der Verteilung von Instandhaltungs- und Reparaturkosten

Die Aufteilung in Sonder- und Gemeinschaftseigentum ist besonders wichtig, wenn es um die Verteilung der Kosten für Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten geht. Denn für die Instandhaltung des Sondereigentums zahlt der Eigentümer, für die Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums dagegen die Eigentümergemeinschaft. Die Zuordnung von Sonder- beziehungsweise Gemeinschaftseigentum kann sich von Wohnanlage zu Wohnanlage unterscheiden. Entsprechend unterschiedlich können auch die potenziellen Kosten für den einzelnen Eigentümer sein. Die Teilungserklärung ist somit eine wichtige Informationsquelle für Sie als zukünftigen Eigentümer.

Ob vor dem Kauf…

Bereits vor dem Erwerb bietet das Accentro Immobilienlexikon potenziellen Käufern interessante Fakten und Entscheidungshilfen: Wir erklären Ihnen die ersten Schritte auf dem Weg zu Ihrer Eigentumswohnung. Unter anderem finden Sie Informationen darüber, wie der Kaufprozess für eine Eigentumswohnung abläuft. Außerdem erfahren Sie, welche Papiere für den Erwerb benötigt werden und wo Sie diese erhalten.

…oder danach – unser Immobilienlexikon gibt Antworten

Nach dem Erwerb stellt sich unter anderem die Frage, wie und von wem die Wohnung verwaltet werden soll. Denn die Verwaltung der Wohnanlage ist eine der wichtigsten Pflichten des Wohnungseigentümers. Neben hilfreichen Tipps und Anregungen finden Sie hier Antworten auf zahlreiche Frage rund um das Thema Immobilienverwaltung, wie zum Beispiel: Was ist Sondereigentum? Was genau regelt eine Gemeinschaftsordnung? Und was versteht man unter Hausgeld? Daneben erklären wir Ihnen Begriffe wie Real Estate Management und Corporate Real Estate Management.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre der Artikel.