Registrieren Sie sich, um einen persönlichen Account zu erhalten und nutzen Sie die Vorteile für Ihre individuelle Suche.
X
IMMOBILIENLEXIKON
A-Z

Eigenbedarf - Was Wohnungseigentümer beachten müssen

Benötigt ein Wohnungseigentümer seine Kapitalanlagewohnung selbst, kann er Eigenbedarf anmelden. Eine Kündigung wegen Eigenbedarf ist aber nur dann zulässig, wenn der Eigentümer einen nachvollziehbaren und objektiven Kündigungsgrund vorweisen kann. Das kann zum Beispiel die Tatsache sein, dass eines der Kinder die Wohnung benötigt. Wichtig dabei ist: Der Eigenbedarf muss auch zu dem Zeitpunkt noch gelten, wenn die Kündigung wirken soll, nicht nur in dem Moment, in dem sie ausgesprochen wird. Außerdem ist zu beachten: Die Person, die den Eigenbedarf hervorruft, muss nicht zwangsläufig der Eigentümer selbst sein. Neben den Kindern können das auch Eltern, Geschwister, Enkel, Nichten oder Neffen sein. Das gilt auch für Personen, die mit dem Eigentümer zwar nicht verwandt sind, aber mit ihm zusammen leben, zum Beispiel für Lebenspartner.

Eigenbedarf: Schriftliche Kündigung ist Pflicht

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, sind auch bei der Kündigung noch einige Punkte zu beachten. Diese muss schriftlich erfolgen. Ihre Zustellung muss der Eigentümer nachweisen. Die Kündigungsfrist kann von Fall zu Fall sehr unterschiedlich sein: Je nachdem, wie lange der Mieter bereits in der Wohnung lebt, kann sie mindestens drei und maximal neun Monate betragen. Bedeutet der Umzug für den Mieter eine besondere Härte, zum Beispiel wenn er sehr lange in der Wohnung gewohnt hat oder sehr alt ist, kann er Widerspruch gegen die Kündigung einlegen. Auf dieses Recht muss der Eigentümer den Mieter bei der Kündigung hinweisen.

Kündigung bei Eigenbedarf: Sperrfristen beachten

Besondere Regelungen gelten, wenn das Haus, in dem sich die Wohnung befindet, erst kürzlich in Wohneigentum umgewandelt wurde. Hier bestehen häufig Kündigungssperrfristen, die maximal zehn Jahre ab Kauf der Wohnung betragen können. Wie lange die Frist genau ist, kann auch innerhalb einer Stadt unterschiedlich sein. Eigentümer, die Eigenbedarf anmelden wollen, sollten sich also zunächst über die genauen Fristen in ihrem Wohnort erkundigen.

Ob vor dem Kauf…

Bereits vor dem Erwerb bietet das Accentro Immobilienlexikon potenziellen Käufern interessante Fakten und Entscheidungshilfen: Wir erklären Ihnen die ersten Schritte auf dem Weg zu Ihrer Eigentumswohnung. Unter anderem finden Sie Informationen darüber, wie der Kaufprozess für eine Eigentumswohnung abläuft. Außerdem erfahren Sie, welche Papiere für den Erwerb benötigt werden und wo Sie diese erhalten.

…oder danach – unser Immobilienlexikon gibt Antworten

Nach dem Erwerb stellt sich unter anderem die Frage, wie und von wem die Wohnung verwaltet werden soll. Denn die Verwaltung der Wohnanlage ist eine der wichtigsten Pflichten des Wohnungseigentümers. Neben hilfreichen Tipps und Anregungen finden Sie hier Antworten auf zahlreiche Frage rund um das Thema Immobilienverwaltung, wie zum Beispiel: Was ist Sondereigentum? Was genau regelt eine Gemeinschaftsordnung? Und was versteht man unter Hausgeld? Daneben erklären wir Ihnen Begriffe wie Real Estate Management und Corporate Real Estate Management.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre der Artikel.