Registrieren Sie sich, um einen persönlichen Account zu erhalten und nutzen Sie die Vorteile für Ihre individuelle Suche.
X
IMMOBILIENLEXIKON
A-Z

Bestandsmieten

Die Bestandsmieten sind die Mieten in bestehenden Mietverträgen. Dagegen sind Neuvermietungsmieten die Mieten, die beim Abschluss eines neuen Mietvertrags vereinbart werden. Bei beiden Angaben handelt es sich um Nettokaltmieten, das heißt, Betriebs- und Heizkosten sind nicht enthalten. Die Bestandsmieten bilden dabei den Großteil des Marktes ab und sind daher ein Indikator dafür, wie viel ein Haushalt im Durchschnitt für die Miete ausgeben muss.

In die Berechnung der ortsüblichen Vergleichsmiete einer Gemeinde fließen sowohl die Bestandsmieten als auch die Neuvermietungsmieten der vergangenen vier Jahre ein. Wenn ein Mietspiegel in der Gemeinde existiert, wird in diesem die Vergleichsmiete dargelegt.

Ob vor dem Kauf…

Bereits vor dem Erwerb bietet das Accentro Immobilienlexikon potenziellen Käufern interessante Fakten und Entscheidungshilfen: Wir erklären Ihnen die ersten Schritte auf dem Weg zu Ihrer Eigentumswohnung. Unter anderem finden Sie Informationen darüber, wie der Kaufprozess für eine Eigentumswohnung abläuft. Außerdem erfahren Sie, welche Papiere für den Erwerb benötigt werden und wo Sie diese erhalten.

…oder danach – unser Immobilienlexikon gibt Antworten

Nach dem Erwerb stellt sich unter anderem die Frage, wie und von wem die Wohnung verwaltet werden soll. Denn die Verwaltung der Wohnanlage ist eine der wichtigsten Pflichten des Wohnungseigentümers. Neben hilfreichen Tipps und Anregungen finden Sie hier Antworten auf zahlreiche Frage rund um das Thema Immobilienverwaltung, wie zum Beispiel: Was ist Sondereigentum? Was genau regelt eine Gemeinschaftsordnung? Und was versteht man unter Hausgeld? Daneben erklären wir Ihnen Begriffe wie Real Estate Management und Corporate Real Estate Management.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre der Artikel.