Registrieren Sie sich, um einen persönlichen Account zu erhalten und nutzen Sie die Vorteile für Ihre individuelle Suche.
X
accentro-hitzigallee
21 07 2016
Wo in Berlin kaufen und zu welchem Preis?

Die Preise für Eigentumswohnungen in Berlin steigen bereits seit einiger Zeit beständig an. Allein im Jahr 2015 zahlten Wohnungskäufer in der Hauptstadt nach Angaben des Gutachterausschusses für Grundstückswerte, dem alle Kaufverträge von Wohneigentum innerhalb Berlins vorliegen, durchschnittlich 2.800 Euro pro Quadratmeter. Die andauernde Wertsteigerung von Berliner Eigentumswohnungen wird nach Ansicht der Immobilienexperten auch nicht abbrechen, sondern im Gegenteil weiter anziehen. Ein wichtiger Grund dafür ist der starke Einwohnerzuwachs der Spreemetropole. Dabei ist der Zuzug von Arbeitnehmern aus anderen EU-Ländern der Haupttreiber der Bevölkerungsentwicklung. Mittelfristig wird der Zuzug für eine erhöhte Nachfrage auf dem ohnehin schon angespannten Wohnungsmarkt sorgen. Tatsächlich verteuerten sich nach einer Untersuchung des Immobiliendienstleisters Jones Lang Lasalle (JLL) die Angebotskaufpreise im zweiten Halbjahr 2015 auf dem Berliner Eigentumswohnungsmarkt wieder stärker. Sie erreichten mit einem Anstieg von rund zehn Prozent im Mittel 3.200 Euro pro Quadratmeter.

Der Südwesten Berlins ist am beliebtesten 

Folgt man den Ergebnissen der Untersuchungen von JLL, gehört zu den Toplagen innerhalb Berlins der Südwesten der Stadt. In Grunewald beispielsweise mussten Wohnungskäufer im Jahr 2015 zwischen 1.200 und 5.200 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche bezahlen, und in Dahlem kostete der Quadratmeter sogar bis zu 6.200 Euro. Dennoch sind bei den Käufern von Eigentumswohnungen in der Hauptstadt nach wie vor die Innenstadtbereiche rund um die Torstraße und den Hackeschen Markt hoch im Kurs, ebenso Prenzlauer Berg und Friedrichshain. Doch auch Charlottenburg und Wilmersdorf begeistern immer mehr Käufer. Die Experten von JLL identifizierten als wichtiges Kriterium für Käufer einer Berliner Eigentumswohnung, dass diese gut an die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt oder generell in der Nähe zum Zentrum liegen muss.

Wedding und Marzahn-Hellersdorf bieten noch Potenzial

Nach Angaben des Gutachterausschusses sind die günstigsten Eigentumswohnungen im Berliner Stadtteil Wedding verkauft worden. Hier lagen die Preise teilweise unter 600 Euro pro Quadratmeter. Kaufinteressenten können hier also noch von günstigen Preisen und einem hohem Wertsteigerungspotenzial profitieren. In Marzahn-Hellersdorf wurden im Jahr 2015 etwa 200 Eigentumswohnungen für 500 bis 3.300 Euro pro Quadratmeter verkauft. Auch in diesem Bezirk lassen sich gute Wohnungen zu einem vernünftigen Preis finden.