Registrieren Sie sich, um einen persönlichen Account zu erhalten und nutzen Sie die Vorteile für Ihre individuelle Suche.
X
accentro-hitzigallee
17 12 2012
Ausländische Wohnungskäufer in Berlin

Mehrere europäische Medien, unter anderem Spiegel, Stern, Focus, Die Welt, Bild, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Tagesspiegel, N24, El Mundo, der Standard und diePresse.com, berichten online über ausländische Wohnungskäufer in Berlin. Berliner Immobilien seien schon länger gefragt, doch seit der Eurokrise drängten noch mehr ausländische Investoren auf den Hauptstadtmarkt. Besonders viele Käufer stammten aus den kriselnden Südländern Italien, Spanien und Griechenland. Auf gut ein Drittel beziffere Jacopo Mingazzini die Zahl der Käufer mit Erstwohnsitz im Ausland, die im Gegensatz zu den deutschen Interessenten häufig ohne Fremdkapital finanzierten. „Berlin ist im europäischen und auch im innerdeutschen Vergleich weiterhin sehr günstig“, so Mingazzini. Trotz zuletzt deutlich anziehender Preise finde man hier auch in guten Lagen immer noch Wohnungen zum Quadratmeterpreis von 1.400 bis 1.500 Euro. „Das ist in Metropolen wie Paris, Bologna oder Mailand undenkbar.“ Investoren könnten wegen der vergleichsweise günstigen Mieten weiterhin mit vernünftigen Renditen rechnen. „Und ein Ende ist nicht abzusehen, denn der Zuzug nach Berlin hält an“, betone Mingazzini.