Registrieren Sie sich, um einen persönlichen Account zu erhalten und nutzen Sie die Vorteile für Ihre individuelle Suche.
X
accentro-hitzigallee
18 12 2012
Athen kauft Berlin

„Athen kauft Berlin“ titelt die Berliner Morgenpost. Griechen, Spanier und Italiener brächten ihr Geld in Sicherheit – und investierten in den Wohnungsmarkt der Bundeshauptstadt. Berliner Immobilien seien seit Beginn der Euro-Krise gefragt. Gut ein Drittel der Käufer komme aus dem Ausland, berichte der Geschäftsführer des 

Immobiliendienstleisters Accentro, Jacopo Mingazzini. „Berlin ist im europäischen und auch innerdeutschen Vergleich weiterhin sehr günstig“, so Mingazzini. Trotz zuletzt anziehender Preise finde man hier auch in guten Lagen immer noch Wohnungen zum Quadratmeterpreis von 1.400 bis 1.500 Euro. „Das ist in Metropolen wie Paris, Bologna oder Mailand undenkbar“. Hinzu komme das extrem gute Image der Stadt: Berlin sei im Ausland angesagt, die Übernachtungszahlen steigen kontinuierlich. Investoren könnten wegen der vergleichsweise günstigen Mieten weiterhin mit vernünftigen Renditen rechnen.