Registrieren Sie sich, um einen persönlichen Account zu erhalten und nutzen Sie die Vorteile für Ihre individuelle Suche.
X
accentro-immobilien-news-stage

Branchennews

Apr
26 04 2018
Studie: Grunderwerbsteuerreform besser als Baukindergeld

Die neue Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, Familien beim Kauf oder Bau eines Eigenheims zu unterstützen und dadurch die Wohneigentumsbildung anzukurbeln. Zentrale Maßnahme der Großen Koalition ist das Baukindergeld, das noch in diesem Jahr eingeführt werden soll. In einer Studie hat das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) nun jedoch eine sehr kritische Einschätzung des Baukindergelds vorgelegt – und erläutert, welche ...

19 04 2018
Wohnen in einer Eigentumswohnung ist deutlich günstiger als Wohnen zur Miete

In den eigenen vier Wänden zu wohnen bleibt deutlich vorteilhafter als Wohnen zur Miete bestätigt eine neue Studie. Zum einen werden Mieter höher belastet als Eigentümer. Zum anderen dient Eigentum der Vermögensbildung und ist damit ein wichtiger Pfeiler der Altersvorsorge. Gerade für junge Haushalte ist Eigentum eine gute Möglichkeit der Vermögensbildung, da sich die Tilgung über einen längeren Zeitraum strecken lässt. Dennoch wohnt ...

12 04 2018
Zahl der Baugenehmigungen geht zurück

Direkt nachdem die neue Bundesregierung ihre Arbeit aufgenommen hat, wurde ihr bereits vor Augen geführt, welche eine der drängendsten Herausforderungen der neuen Legislaturperiode sein wird. Am 14. März ist Angela Merkel als Bundeskanzlerin vereidigt worden, und nur einen Tag darauf hat das Statistische Bundesamt die Zahl der Baugenehmigungen für das Jahr 2017 veröffentlicht.1 Demnach wurden in der Bundesrepublik 7,3 Prozent ...

05 04 2018
Wirtschaftsinstitut schlägt Kommunen Verkauf ihrer Wohnungsbestände vor

Während in zahlreichen deutschen Großstädten wie Berlin kommunale Wohnungsunternehmen von der Politik angetrieben werden, ihre Immobilienbestände aufzustocken, bringt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln eine völlig entgegensetzte Idee in die Debatte um öffentlichen Wohnungsbestand ein. Der Immobilienexperte des IW Köln, Prof. Michael Voigtländer, schlägt in einer Studie vor, dass sich die Kommunen von ihren ...

Mar
29 03 2018
Das Wohnungsdefizit wird immer größer

1,5 Millionen neue Wohnungen sollen bis 2021 in Deutschland gebaut werden, so lautet das Ziel der gerade beschlossenen Großen Koalition.1 Das sind 375.000 Wohnungen pro Jahr, die bislang allerdings nicht annähernd erreicht werden. In den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres wurden lediglich 275.000 neue Wohnungen fertiggestellt.2 Hinzu kommt, dass die Baugenehmigungen 2017 im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen sind,3 weshalb das ...

22 03 2018
Im Raum Berlin ist noch Platz für 218.000 Wohnungen

In Berlin und dem Berliner Umland besteht ein Baupotenzial für bis zu 218.000 neue Wohnungen. Davon entfallen 153.000 Wohnungen auf die Bundeshauptstadt und 65.000 Wohnungen auf das Umland. Das ist das Ergebnis des Wohnungsmarktberichtes „Berlin und Umland“ der Investitionsbank Berlin (IBB), der am 8. März vorgestellt wurde.1Der IBB zufolge wächst die Bevölkerung in den 50 Gemeinden im Berliner Umland ähnlich stark wie in der ...

15 03 2018
In Berlin steigen die Wohnungspreise weiter

Sowohl die Miet- als auch die Kaufpreise auf dem Berliner Wohnungsmarkt haben 2017 kräftig zugelegt. Das geht aus dem Wohnmarktreport Berlin 2018 von CBRE und der Berlin Hyp hervor.1 Demnach sind die Angebotsmieten 2017 im Median um 8,8 Prozent auf 9,79 Euro pro Quadratmeter gestiegen, die Angebotskaufpreise für Eigentumswohnungen sogar um 12,7 Prozent auf 3.706 Euro pro Quadratmeter. Damit hat die Preisdynamik in der Bundeshauptstadt deutlich ...

08 03 2018
Wie der Staat mit wenig Geld für mehr Wohneigentum sorgen kann

Trotz Niedrigzinsphase und Immobilienboom stagniert die Wohneigentumsquote in Deutschland seit 2010 bei 45 Prozent, dem EU-weit niedrigsten Wert. Das geht aus dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) hervor, für das jährlich mehrere tausend repräsentativ ausgewählte Haushalte befragt werden und das zuletzt für das Jahr 2016 veröffentlicht wurde. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln hat im Januar 2018 anhand dieser Daten ein ...

01 03 2018
Berlin verzeichnet das kräftigste Preiswachstum für Wohneigentum

In keiner anderen deutschen Metropole steigen die Preise für Wohneigentum so stark wie in Berlin. Das zeigt der aktuelle Immobilienpreisindex des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken (vdp). Demnach hat sich selbst genutztes Wohneigentum in der Bundeshauptstadt 2017 im Jahresdurchschnitt um 15,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr verteuert.1 Das ist der kräftigste Anstieg der vergangenen 15 Jahre, länger reichen die Daten nicht zurück. 2016 ...

Feb
22 02 2018
Berliner Senat will Wohnungsbau beschleunigen

Die Berliner Landesregierung überarbeitet weiter ihre Wohnungspolitik. Am 13. Februar hat der Senat ein neues Verfahren zur Konfliktlösung beschlossen, um die Umsetzung größerer Bauvorhaben zu beschleunigen.1 Die neue Maßnahme erfolgt, nachdem bereits seit dem Jahreswechsel vermehrt Kritik aus der SPD und vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller an der in Berlin praktizierten Wohnungspolitik laut wird.2 Die Kritik richtet sich ...

15 02 2018
Große Koalition: Wohneigentum soll gefördert werden

Fast fünf Monate nach der Bundestagswahl steht die Bildung einer neuen Regierung nun unmittelbar bevor. CDU/CSU und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt, der allerdings noch von den SPD-Mitgliedern in einem Basisentscheid bestätigt werden muss. In den Koalitionsverhandlungen haben sich Union und SPD im Bereich Wohnen auf zahlreiche Maßnahmen geeinigt. Wohneigentum sowie Wohnungsneubau sollen gefördert, jedoch auch das ...

08 02 2018
Berlin und Leipzig verzeichnen kräftige Mietpreisanstiege

Die Mietpreise in den acht deutschen Metropolen (inklusive Leipzig) sind im zweiten Halbjahr 2017 einer aktuellen JLL-Studie zufolge weniger stark gestiegen als im Vorjahr. Ausnahmen bilden jedoch Berlin und Leipzig. Dort haben sich die Wohnungsmieten auf Jahressicht um 9,1 Prozent beziehungsweise um 7,5 Prozent verteuert. Damit stechen die beiden Städte deutlich unter den übrigen Metropolen hervor, in denen die Mietpreise aktuell eher ...

01 02 2018
In Berlins Wohnungspolitik findet ein Umdenken statt

Die Berliner SPD steuert weiter auf eine Neuausrichtung der Wohnungspolitik in der Bundeshauptstadt zu. Bereits Anfang Januar hat sich der Regierende Bürgermeister Michael Müller für eine investorenfreundlichere Politik ausgesprochen,1 nun hat auch die Berliner SPD-Landtagsfraktion eine entsprechende Resolution beschlossen.2 In dem Papier, das die Sozialdemokraten auf einer dreitägigen Fraktionsklausur erstellt haben, wird deutliche Kritik ...

Jan
25 01 2018
Stagnation beim Wohnungsbau erwartet

In den vergangenen Jahren ist die Zahl neu gebauter Wohnungen in Deutschland stetig gestiegen, doch bereits 2019 dürfte die Dynamik beim Neubau deutlich nachlassen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).1 Demnach soll das Neubauvolumen 2018 zwar noch einmal kräftig um acht Prozent steigen, aber schon im kommenden Jahr soll der Zuwachs auf vier Prozent sinken. Real, also ...

18 01 2018
Mehr Wohnraum durch engere Zusammenarbeit von Kommunen und Unternehmen

In Köln ist ein Bündnis zwischen öffentlichen und privaten Immobilienakteuren gegründet worden.1 Teil des „Kölner Wohnbündnisses“ sind die Stadt Köln, die Arbeitsgemeinschaft Kölner Wohnungsunternehmen (köln ag), die Wohnungsbau Initiative Köln (WIK), der Kölner Haus- und Grundbesitzerverein von 1888 (Haus und Grund), der Landesverband Nordrhein-Westfalen des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) sowie ...

11 01 2018
Berliner Bürgermeister will investorenfreundlichere Wohnungspolitik

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) will private Wohnimmobilieninvestoren unterstützen. Müller äußerte sich dahingehend in einem Interview mit der Berliner Tageszeitung B.Z. von Anfang Januar.1 „Wir brauchen auch private Investoren“, betont er in dem Gespräch, in dem es unter anderem um die Berliner Wohnungspolitik geht.Müller unterstützt im B.Z.-Interview die Forderung, Investoren das Bauen leichter zu machen, ...

04 01 2018
Berlin verfehlt Wohnungsbauziel deutlich

In Berlin sind im Jahr 2017 nur halb so viele landeseigene Wohnungen gebaut worden wie geplant. Wie Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) kurz vor Weihnachten dem Senat berichtet hat, wurden lediglich 3.000 Wohnungen fertig statt der angekündigten 6.000 Wohnungen.1 Die sechs städtischen Wohnungsbaugesellschaften sollen nach dem Willen der rot-rot-grünen Landesregierung eigentlich bis zum Ende der Legislaturperiode 2021 insgesamt ...

Dec
28 12 2017
Das deutsche Mietrecht verhindert den Vermögensaufbau

Die Wohneigentumsquote ist in Deutschland mit 45 Prozent der Haushalte die niedrigste in der gesamten Europäischen Union.1 Einer der wesentlichen Gründe dafür ist das deutsche Mietrecht. Diese These hat der Rechtsanwalt Tobias Scheidacker in einem ausführlichen Beitrag in dem Magazin „Das Grundeigentum“ erläutert.2Das Mietrecht in Deutschland unterscheidet sich in Hinblick auf die Vertragsfreiheit demnach grundlegend von den Mietrechten ...

21 12 2017
Mietpreisbremse kommt vor das Verfassungsgericht

Nach Auffassung der 67. Zivilkammer des Landgerichts Berlin verstößt die Mietpreisbremse gegen die Verfassung. Aus diesem Grund hat das Landgericht am 7. Dezember beschlossen, dem Bundesverfassungsgericht die Mietpreisbremse zur Entscheidung vorzulegen. Das wurde am 11. Dezember bekannt gegeben.1Der Entscheidung vorausgegangen war die Klage von zwei Mietern aus Berlin-Wedding, die gegen eine ihrer Ansicht nach zu hohe Miete vorgehen wollten. ...

14 12 2017
Experten: Wohneigentumsbildung geht zurück

Die Bildung von Wohneigentum wird für private Haushalte immer schwieriger. Das ist die Meinung mehrerer Immobilienexperten, die Ende November auf dem wohnungspolitischen Forum des Deutschen Verbands des Wohnungswesens (DV) diskutiert und Vorträge gehalten haben.1 Als wesentliches Hindernis auf dem Weg zum Eigenheim haben die Experten das zum Wohnungskauf nötige Eigenkapital ausgemacht. Bei einer angenommenen Eigenkapitalquote von 20 Prozent ...

07 12 2017
Bürgerbeteiligung ist wachsendes Hindernis bei Bauvorhaben

Die Berliner Wohnungswirtschaft warnt davor, dass noch strengere Vorschriften zur Bürgerbeteiligung den Neubau weiter lähmen könnten. Branchenvertreter haben sich im Tagesspiegel entsprechend geäußert.1 Hintergrund ist ein sogenannter Partizipationsleitfaden, den ein Gremium derzeit für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung erarbeitet und der im Herbst 2018 vorgestellt werden soll. In dieses Gremium sei die Wohnungswirtschaft nicht ...

Nov
30 11 2017
Gutachten: Berliner Wohnungspolitik nicht im Einklang mit Landesverfassung

Die stark auf die Interessen von Mietern fokussierte Wohnungspolitik des Berliner Senats steht im Widerspruch zum Leitbild der Landesverfassung. Zu diesem Ergebnis kommt ein Rechtsgutachten von Prof. Dr. jur. Steffen Hindelang von der Freien Universität Berlin im Auftrag des Vereins zur Förderung von Wohneigentum in Berlin.1 Hindelang hat Art. 28 Abs. 1 der Verfassung von Berlin (VvB) untersucht, in dem es heißt: „Jeder Mensch hat das Recht ...

23 11 2017
Mehrheit der Mieter sieht keine Möglichkeit, sich Eigenheim zu leisten

Mehr als die Hälfte der deutschen Mieter würde lieber im Eigentum leben – doch die meisten sind der Ansicht, sich das nicht leisten zu können. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der ING-DiBa, die in 13 europäischen Ländern mit rund 13.000 Teilnehmern durchgeführt wurde.1 Demnach würden 51 Prozent der deutschen Mieter gerne ins Eigentum wechseln. Auf der anderen Seite stimmen jedoch 56 Prozent der Aussage „Ich werde es mir ...

16 11 2017
Ostdeutscher Wohnimmobilienmarkt wird immer attraktiver

Ein positives Zeugnis stellt eine aktuelle Studie den Wohnimmobilienmärkten zahlreicher Städte in den ostdeutschen Bundesländern aus. Dem Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland 2017 der TAG Immobilien AG zufolge stechen ostdeutsche Städte durch erhöhten Zuzug, steigende Kaufkraft und eine wachsende Nachfrage hervor. Diese Entwicklung führt darüber hinaus zu steigenden Kauf- und Mietpreisen sowie zu sinkenden Leerständen. Für den Bericht ...

09 11 2017
Eigenheim als Anlage sehr beliebt – trotzdem planen weniger den Kauf

Die deutschen Sparer halten selbst genutzte Immobilien mehrheitlich für das beste Instrument zum Vermögensaufbau. 54 Prozent sind dieser Ansicht, wie eine repräsentative Umfrage des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) ergeben hat.1 Auf den Plätzen folgen mit einigem Abstand Wertpapieranlagen wie Aktien-, Investment- und Immobilienfonds (28 Prozent), fremd genutzte Immobilien (27 Prozent) und Renten- sowie Lebensversicherungen ...

02 11 2017
Gutachten: Bisherige Wohnungspolitik ist unwirksam

Über die richtigen Maßnahmen gegen stark steigende Miet- und Kaufpreise in den Großstädten wird in der Politik schon seit einiger Zeit gestritten. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln hat nun in einem aktuellen Gutachten die bisherigen politischen Strategien auf ihre Wirksamkeit untersucht und kommt dabei zu einem klaren Schluss: Sie sind allesamt viel zu uneffektiv.1 Das IW Köln geht insbesondere auf die Mietpreisbremse und die ...

Oct
26 10 2017
Berlin benötigt jährlich 20.000 neue Wohnungen

In Berlin müssen bis zum Jahr 2030 194.000 neue Wohnungen errichtet werden, damit der Wohnraumbedarf gedeckt wird. Bisher sind jedoch nur Bauflächen für 179.000 neue Wohnungen nachgewiesen. Das hat Berlins Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher Mitte Oktober bekannt gegeben, als sie einen Zwischenbericht zum Stadtentwicklungsplan Wohnen vorgestellt hat.1 Der neue Stadtentwicklungsplan soll 2018 fertig sein, bis dahin muss die Lücke von ...

19 10 2017
Baukosten steigen so stark wie seit 2008 nicht mehr

Die Baukosten für neue Wohngebäude steigen schon seit Jahren kontinuierlich an, einen solchen Preisanstieg wie im August gab es aber schon seit neun Jahren nicht mehr. Um 3,1 Prozent sind die Preise für den Neubau im August 2017 im Vergleich zum August 2016 gestiegen, wie das Statistische Bundesamt am 10. Oktober mitgeteilt hat.1 Bei der letzten Erfassung im Mai 2017 betrug das Plus 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, im Februar ...

12 10 2017
Top-Platzierungen für Leipzig, Dresden und Berlin im Städteranking

Mit Leipzig, Dresden und Berlin gehören drei Städte im Osten Deutschlands zu den fünf deutschen Städten mit den besten Zukunftsaussichten. Das jedenfalls ist das Ergebnis des aktuellen Städte-Rankings des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) und der Privatbank Berenberg.1 Das Ranking vergleicht die Wettbewerbs- und Standortfaktoren der 30 größten Städte in der Bundesrepublik. Zuletzt wurde es im Jahr 2015 erhoben. Auf Rang eins ...

05 10 2017
Risiko-Rendite-Ranking: B-Städte hängen Metropolen ab

Die Rahmenbedingungen für Investments in Wohnimmobilien sind in sogenannten B-Städten häufig attraktiver als in den großen Metropolen. Das ist das Ergebnis des Risiko-Rendite-Rankings 2017, das die Dr. Lübke & Kelber GmbH Ende September für insgesamt 110 deutsche Standorte veröffentlicht hat. Für das Ranking werden die zu erwartenden Eigenkapitalrenditen den jeweiligen Standortrisiken gegenübergestellt.Beachtenswert für Investoren ...

Sep
28 09 2017
Berliner Wohnimmobilienmarkt hat sich seit 2006 rasant entwickelt

In Berlin haben im Jahr 2016 Wohnimmobilien im Wert von 5,64 Milliarden Euro den Besitzer gewechselt. Das ist das Ergebnis des aktuellen ACCENTRO Wohneigentums-Reports, der am 13. September vorgestellt wurde. Demnach haben sich die Umsätze in Berlin in den vergangenen zehn Jahren beinahe verdreifacht, 2006 betrug der Umsatz noch 1,97 Milliarden Euro. ACCENTRO geht davon aus, dass im kommenden Jahr die Umsatzmarke von sechs Milliarden Euro ...

21 09 2017
Studie: Wohneigentum so erschwinglich wie seit 25 Jahren nicht

Wohneigentum ist heute so erschwinglich wie noch nie in den vergangenen 25 Jahren. Zu diesem Urteil kommt eine aktuelle Studie des Forschungsinstituts empirica im Auftrag der Bausparkasse Schwäbisch Hall.[1] Demnach ist die Kreditbelastung für Haushalte, die eine Immobilie erwerben, zwischen 1991 und 2015 deutlich gesunken – trotz gestiegener Kaufpreise. In den 30 untersuchten Städten ging die Kreditbelastung im Durchschnitt um 62 Prozent ...

14 09 2017
Eigentumswohnungen: Umsätze steigen trotz gleichbleibender Transaktionszahlen

Die Anzahl der verkauften Neubau- und Bestandswohnungen ist in den deutschen Großstädten 2016 minimal gegenüber dem Vorjahr gesunken. Das hat der aktuelle ACCENTRO Wohneigentums-Report festgestellt, der am 13. September vorgestellt wurde. Demnach wurden im Berichtsjahr 2016 in den untersuchten 82 Großstädten insgesamt 135.551 Bestands- und Neubau-Eigentumswohnungen verkauft, das sind 851 Wohnungen (0,62 %) weniger als im Jahr zuvor. ...

07 09 2017
Grunderwerbsteuer: Bundesländer können sich auf Rekordeinnahmen freuen

Die Bundesländer können 2017 mit Rekordeinnahmen aus der Grunderwerbsteuer rechnen. Das geht aus einer Prognose des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln hervor, wie die WELT am Sonntag am 27. August berichtet1. Demnach könnten die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer in diesem Jahr insgesamt 13,94 Milliarden Euro betragen ‒ das wäre ein Plus von 9,1 Prozent gegenüber 2016. Die Wissenschaftler haben die Einnahmen des ersten ...

Aug
31 08 2017
Vorkaufsrecht in Berlin soll ausgeweitet werden

Der Berliner Senat will die Ausübung des Vorkaufsrechts in der Bundeshauptstadt ausweiten. Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) und Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) stellten am 16. August ein Konzeptpapier(1) vor, das die Bezirke beim Ankauf von Wohnhäusern unterstützen soll.

Wenn die Bezirke ihr Vorkaufsrecht ausüben wollen, haben sie für die Entscheidung zwei Monate Zeit. Dieses Zeitfenster ist für einige ...

24 08 2017
Wohnungsneubau in Berlin steigt, Nachverdichtung geht zurück

Am 8. August hat das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg eine Pressemitteilung versendet mit dem Titel „Berliner Wohnungsneubau im 1. Halbjahr 2017 leicht gestiegen“. Diese erfreulich klingende Schlagzeile ist allerdings ein wenig irreführend, und die Hauptnachricht des Statistikamtes nicht ganz so positiv, wie es den Anschein macht.

Einerseits bezieht sich die Pressemitteilung nicht auf den tatsächlichen Wohnungsbau, sondern lediglich ...

17 08 2017
Immobilienwirtschaft fordert Wohnungsgipfel

Kürzlich erst fand im Bundeskanzleramt der „Dieselgipfel“ statt, nun soll möglichst bald ein „Wohnungsgipfel“ folgen – diesen Wunsch hat jedenfalls der Immobilienverband Deutschland (IVD) gerade in der „Bild“-Zeitung  geäußert. Teile der Wohnungswirtschaft, Immobilienexperten und Mietervertreter sollen demnach im Kanzleramt zusammenkommen und mit Regierungschefin Angela Merkel (CDU) eine neue Strategie in der ...

10 08 2017
Berliner Senat erschwert Nachverdichtung

Um der Wohnungsnot in den Metropolen Herr zu werden, ist Nachverdichtung ein wichtiger Bestandteil der Neubaustrategie – darin sind sich die meisten Experten und auch viele Politiker einig. Ohne das Schließen von Baulücken und das Aufstocken von Dachgeschossen ist es in den Innenstädten kaum möglich, für genügend Wohnraum zu sorgen. In Berlin könnte die Nachverdichtung künftig jedoch schwieriger und teurer werden. Grund dafür ist eine ...

03 08 2017
Der Sozialwohnungsbau in Berlin steht vor Problemen

In einer Art Brandbrief hat der Bund Deutscher Architekten (BDA) kürzlich den Sozialen Wohnungsbau in Berlin kritisiert. Der BDA beobachtet einen „Stillstand“ beim Bau bezahlbarer Wohnungen und sieht dafür die Landespolitik in der Verantwortung – nicht ganz zu Unrecht.

Da ist zum einen der Anteil der mietpreisgebundenen Wohnungen bei größeren Bauprojekten, für die ein Bebauungsplan aufgestellt werden muss. Der Senat hat den ...

Jul
27 07 2017
Kaufen oder Mieten – das ist keine Frage

Viele Menschen scheuen in Deutschland nach wie vor den Wohnungskauf. Bindung an Bankdarlehen, Bindung an Eigentum, hohe Investitionskosten und mehr Verantwortung – all das veranlasst mehr als jeden zweiten Deutschen (52,4 Prozent der Bevölkerung) dazu, weiterhin zur Miete zu leben. Dabei belegen zahlreiche Studien und Analysen das Gegenteil. Mieten mag auf den ersten Blick günstiger scheinen als Kaufen, ist es aber nicht.

Jährlich ...

20 07 2017
Politik verspricht Wohnungsgipfel

Von „Wir brauchen einen Wohnungsgipfel“ (IVD) bis „Wohnen muss Chefsache werden“ (GdW) – die Interessenvertreter der Immobilienwirtschaft haben in den vergangenen Wochen ihren Forderungen gegenüber der Politik erneut Nachdruck verliehen. Und das hat Wirkung gezeigt. Auch im Regierungsprogramm der Union, das vor Kurzem beschlossen wurde, wird das Thema aufgegriffen. „Wir werden noch im 1. Halbjahr 2018 auf einem ‚Wohnungsgipfel‘ ...

13 07 2017
Erste Bundesländer schaffen Mietpreisbremse ab

Endlich haben es die ersten Landesregierungen erkannt. Mit der Mietpreisbremse lassen sich weder die hohe Nachfrage nach Wohnungen noch die dadurch steigenden Mietpreise erfolgreich bekämpfen. Die Mietpreisbremse hat in den vergangenen Jahren vielmehr das Gegenteil bewirkt. Die Folge waren weiter steigende Mietpreise und weniger Neubau, aktuellen Berechnungen zufolge fehlen mittlerweile bis zu 1,2 Millionen Wohnungen in ...

06 07 2017
Der Berlin-Boom kommt erst noch

In den vergangenen Wochen konnte man wieder vermehrt von „ersten Überhitzungssignalen“ und „Preisplateaus“ am deutschen Wohnimmobilienmarkt in der Presse lesen. Vor allem mit Blick auf Berlin heißt es da: Wer jetzt noch kauft, sollte vorsichtig sein – weitere Preissteigerungen seien kaum mehr zu erwarten. Im Umkehrschluss müsste das bedeuten, dass die Immobilienpreise in Berlin hoch sind, zu hoch. Doch das stimmt nicht. Berlin ist ...

Jun
29 06 2017
Diskussion um Eigentumsfinanzierung gewinnt an Fahrt

Selbst die SPD hat offenbar erkannt, dass man der Wohnungsnot in Deutschland nicht durch immer mehr Regulierungen Herr werden kann. Sie fordert daher in ihrem jüngst auf dem Bundesparteitag in Dortmund beschlossenen Wahlprogramm: „Den Erwerb von Wohneigentum für Familien mit niedrigen und mittleren Einkommen werden wir durch ein Familienbaugeld erleichtern.“ Und in der Tat, Familienbaugeld, auch Kinderbaugeld genannt, scheint auf den ...

22 06 2017
Wer die Wohneigentumsquote erhöhen will, muss mehr Neubauten genehmigen

Angeblich soll Bewegung in die stagnierende deutsche Wohneigentumsquote kommen. Zumindest zu Teilen der Politik soll durchgedrungen sein, dass der im internationalen Vergleich viel zu niedrige Anteil von selbstgenutztem Wohneigentum in Deutschland sowohl gesellschaftlich als auch volkswirtschaftlich schädlich ist. In den kommenden Jahren will sich die Politik daher zum Ziel machen, die Wohneigentumsquoten zu erhöhen. Derzeit liegt die ...

15 06 2017
Mietspiegelprognose für 2019

Kritik an der Mietpreisbremse, neue Gesetzesvorschläge und die andauernde Diskussion um die steigenden Mieten der Hauptstadt – die Debatte findet kein Ende. Der Berliner Mietspiegel 2017, der kürzlich veröffentlicht wurde, hat einige Fragen aufgeworfen und Vorwürfe laut werden lassen. In einer Stellungnahme des BFW Landesverbands Berlin/Brandenburg e.V. zum diesjährigen Berliner Mietspiegel reagiert der Verband auf die jüngsten ...

08 06 2017
Trotz Neubau Wohnraummangel in Berlin

Laut Bevölkerungsprognosen ist die Bundeshauptstadt auf dem Weg zur Vier-Millionen-Metropole. Die ununterbrochene Zuwanderung bringt eine verstärkte Wohnraumnachfrage mit sich, der die Stadt kaum standhalten kann. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, wurden im vergangen Jahr mehr als 13.500 Wohnungen in der Hauptstadt fertiggestellt. Das ist zwar eine erfreuliche Entwicklung, denn dies sind etwa ein Viertel mehr ...

01 06 2017
Dynamischer Preisanstieg für Berliner Eigentumswohnungen im Bestand seit dem Jahr 2013

Der aktuelle LBS-Kaufpreisspiegel, den das Forschungsinstitut empirica regelmäßig für die LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin-Hannover (LBS Nord) erstellt, zeigt, dass in der Hauptstadt die Preise für Eigentumswohnungen im Bestand seit dem Jahr 2013 im Durchschnitt um mehr als zehn Prozent pro Jahr gewachsen sind. Bis zum dritten Quartal 2016 stellten die Forscher einen berlinweiten Anstieg um 11,4 Prozent pro Jahr fest. Für die ...

May
25 05 2017
Mieten steigen: Die Mietpreisbremse wirkt nicht

Im Juni dieses Jahres jährt sich die Einführung der Mietpreisbremse zum zweiten Mal. Diese Maßnahme wurde von der Bundesregierung initiiert, um den Mietanstieg in Gegenden mit einem angespannten Wohnungsmarkt einzudämmen. Wo die Mietpreisbremse aktiv ist, dürfen Mieten bei Neuvermietungen maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen – soweit die Rahmenbedingungen. Doch die Bilanz nach knapp zwei Jahren sieht ...

18 05 2017
Privateigentümer als Vermieter: Berlin liegt unter dem Durchschnitt

Der Kauf einer Wohnimmobilie ist für Selbstnutzer finanziell lohnenswerter, als bis ins Alter in einem vergleichbaren Objekt zur Miete zu wohnen. Auch von der Sorge vor Mieterhöhungen bleiben sie verschont. Neben der Selbstnutzung eignen sich Wohnimmobilien jedoch auch als Kapitalanlage für die Altersvorsorge. Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass es Unterschiede zwischen privaten und gewerblichen Vermietern gibt. Von einem ...

11 05 2017
Berlin verzeichnet bundesweit stärksten Zuwachs an Erwerbstätigen

Wie aus einer Studie des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg hervorgeht, erreichte Berlin im vergangenen Jahr bundesweit den stärksten Zuwachs an Erwerbstätigen. Demnach hat die Arbeitnehmerzahl im Jahr 2016 die des Vorjahres um 2,5 Prozent übertroffen. Mit dieser Zuwachsrate erreicht Berlin den Höchststand im Bundesländervergleich – Deutschland insgesamt kann einen Anstieg um ein Prozent verzeichnen. Die Schaffung neuer ...

04 05 2017
Starke Wohnungsnachfrage in Metropolen lässt Mietpreise weiter steigen

Die Wachstumsdynamik der Wohnimmobilienpreise hat sich im vergangenen Jahr kaum gemindert. Wie aus dem F+B-Wohn-Index Deutschland hervorgeht, sind die durchschnittlichen Mieten und Kaufpreise im vierten Quartal 2016 im Vergleich zum dritten Quartal um 1,2 Prozent angestiegen. Gegenüber dem Vorjahresquartal liegt das Wachstum bei 5,2 Prozent. Städte mit einer hohen Zuwanderung halten den bundesweiten Index hoch – die Wohnungsknappheit in den ...

Apr
27 04 2017
Wohnungsmarktreport 2017 zeigt für Berlin ungebrochenes Preiswachstum

Berlin Hyp und CBRE haben im Rahmen ihres jährlichen Hauptstadt-Wohnreports 83.000 Neuvermietungsangebote für Wohnungen im Jahr 2016 ausgewertet und dabei im Vergleich zum Vorjahr einen durchschnittlichen Mietanstieg von 5,6 Prozent, auf neun Euro Netto-Kaltmiete pro Quadratmeter pro Monat, festgestellt. Der angespannte Markt ergebe sich aus der wachsenden Zuwanderung und dem steigenden Wirtschaftswachstum, so Gero Bergmann, Bankvorstand von ...

20 04 2017
Immobilienkauf ist finanziell vorteilhafter als Mieten

Eine aktuelle Studie des Forschungsinstitutes empirica in Zusammenarbeit mit LBS Research zeigt auf, dass der Kauf einer Wohnimmobilie für Selbstnutzer finanziell lohnenswerter ist, als bis ins Alter in einem vergleichbaren Objekt zur Miete zu wohnen. Die Analyse basiert auf den aktuellen Einkommens- und Verbrauchsstichproben (EVS) des Statistischen Bundesamtes. Diese untersuchen über einen längeren Zeitraum die Wohnkosten von Mieter- und ...

13 04 2017
Angst vor der Immobilienblase unbegründet

Aktuelle wirtschaftliche Gegebenheiten, wie die niedrigen Bauzinsen oder wachsenden Immobilienpreise hierzulande, lassen bei potenziellen Wohneigentümern die Sorgen um eine Immobilienblase wachsen – zu ähnlich scheinen die Umstände denen der Finanzkrise in den USA auf den ersten Blick zu sein. Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) gibt nun Entwarnung und erklärt, welche Aspekte die Angst vor der Bildung einer ...

06 04 2017
Berlins Bevölkerung wächst aufgrund starken Zuzugs auf 3,67 Millionen Einwohner

Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes Berlin-Brandenburg ist Berlins Bevölkerung im Jahr 2016 um 60.500 Menschen gewachsen. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 1,67 Prozent. Damit lag die Bevölkerungszahl der Bundeshauptstadt am 31. Dezember 2016 bei etwas mehr als 3,67 Millionen. Tatsächlich entspricht der Einwohnerzuwachs Berlins im Jahr 2016 ungefähr der gesamten Bevölkerung von Frankfurt (Oder). Dieser enorme ...

Mar
30 03 2017
Nachfragedruck auf Berliner Wohnungsmarkt lässt die Mieten weiter steigen

Im Jahr 2016 sind die Berliner Mieten trotz der seit dem Jahr 2015 geltenden Mietpreisbremse im Durchschnitt um mehr als zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die durchschnittliche Kaltmiete stieg im Untersuchungszeitraum auf 10,15 Euro pro Quadratmeter. In der deutschen Hauptstadt haben die durchschnittlichen Neuvertragsmieten damit erstmals die Zehn-Euro-Marke überschritten. Im Jahr 2015 lagen sie noch bei 9,05 Euro. Dies ...

23 03 2017
Bevölkerungsprognose für Berlin erwartet bis zum Jahr 2035 vier Millionen Einwohner

Eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt, dass mehrere deutsche Großstädte durch hohe Zuzugszahlen aus dem In- und Ausland ein sehr starkes Bevölkerungswachstum zu verzeichnen haben. Vorhersagen zur Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2035 wurden vom IW für die drei deutschen Metropolen Berlin, Frankfurt am Main und München erstellt. Dieser Bevölkerungsprognose zufolge wird sich die positive ...

23 03 2017
Bevölkerungsprognose für Berlin erwartet bis zum Jahr 2035 vier Millionen Einwohner

Eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt, dass mehrere deutsche Großstädte durch hohe Zuzugszahlen aus dem In- und Ausland ein sehr starkes Bevölkerungswachstum zu verzeichnen haben. Vorhersagen zur Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2035 wurden vom IW für die drei deutschen Metropolen Berlin, Frankfurt am Main und München erstellt. Dieser Bevölkerungsprognose zufolge wird sich die positive ...

16 03 2017
Der vermehrte Zuzug von Firmen schafft mehr Arbeitsplätze in Berlin

Die Wirtschaftsfördergesellschaft Berlin Partner geht davon aus, dass auch im Jahr 2017 der Berliner Arbeitsmarkt von einer großen Anzahl von Unternehmensansiedlungen profitieren wird. Bereits im Jahr 2016 waren durch 123 Neuansiedlungen von Unternehmen rund 4.000 neue Arbeitsplätze in der deutschen Hauptstadt geschaffen worden. Laut Berlin Partner waren das in etwa 40 Prozent mehr neue Stellen durch zugezogene Unternehmen als noch im Jahr ...

09 03 2017
Start-ups und internationale Konzerne bevorzugen Berlin

Die hohe Lebensqualität bei vergleichsweise niedrigen Lebenshaltungskosten, ein lebendiges Kulturangebot und das internationale Umfeld sind gute Gründe, warum immer mehr vor allem junge Unternehmer ihre Geschäftsidee in der deutschen Hauptstadt umsetzen wollen. Dadurch hat sich die Stadt in den vergangenen Jahren zur Hauptstadt der Unternehmensgründungen entwickelt. Im Durchschnitt entstehen jährlich 40.000 neue Unternehmen in Berlin. Für ...

02 03 2017
Immobilien für Bundesbürger erschwinglicher als noch vor 20 Jahren

In den deutschen Ballungsgebieten sind die Preise für Immobilien über die letzten Jahre kontinuierlich gestiegen. Dennoch ist Deutschland eines der wenigen Industrieländer weltweit, in denen Immobilien heute sehr viel erschwinglicher sind als noch vor zwanzig Jahren. Das ist Ergebnis des Erschwinglichkeitsindexes des Online-Anbieters Kreditvergleich.net. Der Index zeigt den Finanzierungsspielraum der Deutschen in Bezug auf Wohneigentum auf. ...

Feb
23 02 2017
Die Mehrheit der Berliner ist zugezogen

Berlin ist eine wachsende Metropole. Im Jahr 2015 lebten in der deutschen Hauptstadt erstmals so viele Einwohner wie seit 70 Jahren nicht mehr. Den aktuellen Statistischen Jahrbüchern des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg zufolge waren in Berlin im Jahr 2015 3,52 Millionen Bürger gemeldet. Zahlen für das Jahr 2016 liegen nach Angaben des Amtes noch nicht vor. Die Statistiker gehen aber davon aus, dass die Bevölkerungszahl unter anderem ...

16 02 2017
In Großstädten gibt es kaum noch freie Wohnungen

In deutschen Großstädten gab es im Jahr 2015 kaum noch freie Wohnungen. So lag in den Metropolen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München die Leerstandsquote unter einem Prozent. Aber auch in anderen wachsenden Ballungsgebieten waren freie Wohnungen Mangelware. Im Durchschnitt betrug der Anteil leerstehender Wohnungen im Jahr 2015 in den kreisfreien Großstädten nur noch 1,9 Prozent. Die Tendenz ist weiter rückläufig. Die ...

09 02 2017
Miet- und Kaufpreise in Berlin entwickeln sich dynamischer als noch vor drei Jahren

Die Mieten in Berlin steigen bereits seit einigen Jahren stetig weiter. Im Jahr 2016 wies das Preiswachstum jedoch eine noch dynamischere Entwicklung als in den Vorjahren auf. So sind die Mietpreise statt um durchschnittlich zwei bis drei Prozent in diesem Jahr um 6,7 Prozent auf acht Euro (Standardlage) beziehungsweise um 5,5 Prozent auf 9,50 Euro (Vorzugslage) je Quadratmeter Wohnfläche und Monat gestiegen. Das geht aus dem aktuellen ...

02 02 2017
Besitz von Immobilien so positiv bewertet wie noch nie

Der Besitz von Immobilien wurde in Deutschland noch nie so positiv bewertet wie derzeit. Drei Viertel aller Deutschen sehen aktuell in Immobilien die beste Möglichkeit, ihr Geld anzulegen. Insbesondere gelten Häuser und Eigentumswohnungen für gut 60 Prozent als die beste Möglichkeit zur Absicherung im Alter. Denn die Vorteile einer eigenen Immobilie kommen besonders im Rentenalter zum Tragen. Auch unter den Mietern in Deutschland wird der ...

Jan
26 01 2017
Berliner Wirtschaft mit positivem Geschäftsklima und Investitionsbereitschaft auf Rekordniveau

Einer aktuellen Umfrage der Berliner Sparkasse zufolge befinden sich das Geschäftsklima und die Investitionsbereitschaft der Berliner Wirtschaft auf einem neuen Rekordniveau. Nach den Ergebnissen der Mittelstandsumfrage sind die Umsatz- und die Beschäftigungserwartungen bei Berliner Unternehmern ebenfalls weiter gestiegen. Die Berliner Sparkasse hat dafür über 1.200 Inhaber, Geschäftsführer und leitende Angestellte kleiner und mittlerer ...

19 01 2017
Trotz gestiegener Preise bleibt Wohneigentum erschwinglich

Nach Ergebnissen des aktuellen Preisspiegels des Immobilienverbands Deutschland (IVD) setzt sich auch im Jahr 2016 der seit dem Jahr 2010 anhaltende Preisanstieg bei deutschen Wohnimmobilien weiter fort. So sind in diesem Jahr die Preise für Eigentumswohnungen im Bestand mit mittlerem Wohnwert bundesweit um gut sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Im vorherigen Jahr lag die Preissteigerung in diesem Segment noch bei knapp fünf ...

12 01 2017
Reallöhne und Durchschnittsverdienst in Berlin und Brandenburg gestiegen

Nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg sind die Reallöhne, das heißt die preisbereinigten Bruttomonatsverdienste aller Arbeitnehmer einschließlich Sonderzahlungen, in Berlin im zweiten Quartal 2016 deutlich gestiegen. Auch im Land Brandenburg sind die Löhne wieder erstmals stark gewachsen. Gleichzeitig ist der Durchschnittsverdienst in beiden Ländern deutlich gestiegen.

Reallohnzuwachs in Berlin steigt schneller

Wie das ...

05 01 2017
Steigende Immobilienpreise in ausnahmslos allen Gemeinden rund um Berlin

Im Berliner Umland steigen zunehmend die Preise für Wohnimmobilien. Dies liegt vor allem an der ungebrochenen Attraktivität der Bundeshauptstadt. Die hohen Preise innerhalb der Stadtgrenzen sind für viele Berliner Grund, in das Umland auszuweichen, weshalb dort die Preise ebenfalls steigen. Das Potenzial für weitere Steigerungen ist dort allerdings noch immer hoch. Dies ist ein Ergebnis einer umfassenden Analyse des Onlineportals ...

Dec
29 12 2016
Trends in der Geldanlage

Die finanzielle Sicherheit in Deutschland ist hoch. Das schlägt sich auch in der Stimmung der Deutschen nieder. Dem alljährlichen Vermögensbarometer des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) zufolge bewerten 52 Prozent der Befragten ihre finanzielle Situation als gut bis sehr gut. Der Anteil der Zufriedenen ist hoch, hat aber dennoch in den letzten Jahren abgenommen. So lag der Wert im Jahr 2014 bei 58 Prozent und im darauffolgenden ...

22 12 2016
Brandenburgische Städte profitieren von Berlin-Wachstum

Die Bevölkerung der deutschen Hauptstadt wächst beständig. Gleichzeitig steigen die Preise für Immobilien und Grundstücke aufgrund der hohen Nachfrage und des geringen Angebots. Aktuell leben in Berlin 3,5 Millionen Menschen, bis 2030 sollen es gut 3,7 Millionen sein. Der Wohnraum in der Bundeshauptstadt wird daher in absehbarer Zukunft knapp und teurer bleiben. In den vergangenen zehn Jahren sind die Mieten in Berlin um 55 Prozent ...

15 12 2016
Preisentwicklung für Wohnimmobilien bleibt dynamisch

Der aktuellen Immobilienanalyse des Beratungs- und Forschungsinstituts Gewos zufolge ist für das Jahr 2016 mit neuen Rekordwerten am deutschen Markt für Wohnimmobilien zu rechnen. Nach Angaben von Gewos kann eine Umsatzsteigerung von um die neun Prozent erwartet werden. Die große Nachfrage nach deutschen Wohnimmobilien und die damit verbundene dynamische Preisentwicklung setzen sich damit nach Ansicht der Wissenschaftler weiter fort.

In die ...

08 12 2016
Berlin erwartet für 2016 Wirtschaftswachstum von plus drei Prozent

Das Wirtschaftswachstum Berlins war im ersten Halbjahr 2016 so stark wie lange nicht mehr. Dies belegt der Berlin-Trend September der Investitionsbank Berlin (IBB). Für das zweite Halbjahr 2016 geht die IBB sogar davon aus, dass das Wirtschaftswachstum der Bundeshauptstadt mit knapp drei Prozent deutlich stärker ausfällt als im bundesdeutschen Durchschnitt (plus 1,2 Prozent). Anders als im Rest von Deutschland entwickeln sich in Berlin ...

01 12 2016
Vergleich von Mieten und Wohnnutzerkosten zeigt: Kaufen ist vorteilhafter

Das Preiswachstum für Eigentumswohnungen und Häuser sorgt immer wieder für kritische Diskussionen in der Öffentlichkeit. Im Mittelpunkt dieser Debatten steht aber meist nur die Angst vor einer möglichen Blase auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt. Besonders in den Großstädten und einigen Mittelstädten gibt es einen Preisanstieg, der deutlich über den bisherigen Erfahrungswerten liegt.

Die Entwicklung der Selbstnutzer- und ...

Nov
24 11 2016
Berlin ist beliebter Ausweichstandort für britische Unternehmensgründer

Nach Angaben der Wirtschaftsförderungs-Agentur Berlin Partner informieren sich immer mehr britische Unternehmen über Berlin als Firmensitz. Etwa zwei Dutzend junge Unternehmen aus Großbritannien sind demnach an einem Umzug nach Berlin interessiert und haben bei Berlin Partner Informationen über die Bundeshauptstadt angefragt. Hauptgrund für das verstärkte Interesse an Berlin sind vor allem begehrte Fachkräfte. Berlin bietet britischen ...

17 11 2016
Investitionsklima auf dem Berliner Wohnungsmarkt ist weiter positiv

Dem aktuellen Wohnungsmarktbarometer der Investitionsbank Berlin (IBB) zufolge ist das Klima für Investitionen auf dem Wohnungsmarkt der deutschen Hauptstadt weiterhin überaus positiv. Die besten Marktbedingungen bestehen aktuell nach Experteneinschätzung für den Neubau von Eigentumswohnungen. Eine Verbesserung des Investitionsklimas wird für den Neubau von Mietwohnungen und für Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen erwartet.

Die IBB ...

10 11 2016
Berlin ist Innovationsstandort Nummer eins

Im neuen Innovationsindex der Direktbank ING-DiBa wird Berlin als innovativster Wirtschaftsstandort Deutschlands gekürt. In insgesamt acht untersuchten Kategorien konnte die Hauptstadt im Vergleich mit den anderen 15 Bundesländern fast immer den Spitzenplatz erreichen.

Die Studie sieht mehrere Gründe für die starke Innovationskraft Berlins. Eine wichtige Rolle spielt zum Beispiel, dass der Anteil an jungen Leuten in der Hauptstadt besonders ...

03 11 2016
Mehr Genehmigungen für Wohnungsneubau in Deutschland

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind im ersten Halbjahr 2016 insgesamt 182.800 Genehmigungen für den Bau von Wohnungen in Deutschland erteilt worden. Das sind 30,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. In absoluten Zahlen ausgedrückt, gab es einen Zuwachs um  rund 42.700 Baugenehmigungen. Von den in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 genehmigten Wohnungen waren 18.900 in Mehrfamilienhäusern (plus 30,7 Prozent). ...

Oct
27 10 2016
Immobilien interessant für die Generation Y

Es wird oft behauptet, dass die junge Generation in Deutschland wenig Gedanken an die Zukunft verschwendet. Dass dem nicht so ist, hat jetzt eine Studie der Postbank herausgefunden. Demnach liebäugeln viele Angehörige der sogenannten Generation Y mit dem Gedanken größerer Anschaffungen. Sie träumen zum Beispiel von einer Immobilie, einem Autos, hochwertigen Möbeln und Einrichtungsgegenständen oder der neuesten Technik. Junge Leute wissen ...

20 10 2016
Unternehmen bescheinigen Berlins Wirtschaft eine robuste Hochkonjunktur

Eine aktuelle Befragung durch die Creditreform Berlin Brandenburg und die Investitionsbank Berlin (IBB) von circa 1.500 kleinen und mittleren Berliner Unternehmen ergab, dass sich die Wirtschaft der deutschen Hauptstadt in einer robusten Hochkonjunktur befindet. Gefragt wurden die Unternehmen unter anderem, wie sie ihre aktuelle Geschäftslage einschätzen. Die überwiegende Mehrheit (64,5 Prozent) der Unternehmen beantwortete das mit „gut“ ...

13 10 2016
Berlin profitiert von gestiegener Kaufkraft

Berlin festigt seine Position als starker Wirtschaftsstandort mit steigenden Absatzmärkten. Gerade in zentralen Lagen – z. B. in der City West und rund um den Alexanderplatz – wird diese positive Entwicklung sichtbar.

Die Jahresbilanz 2015 vom Handelsverband Berlin-Brandenburg (HBB) zeigt ein deutliches Wachstum im Einzelhandel. In der Hauptstadt betrug der Gesamtumsatz 15,58 Milliarden Euro. Das Brandenburger Umland konnte 7,77 Milliarden ...

06 10 2016
Deutsche Eigentumswohnungen sind so beliebt wie nie.

Immer mehr Menschen erfüllen sich in Deutschland den Wunsch nach Eigentum. Ob als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung, der deutsche Markt für Eigentumswohnungen eilt von Rekord zu Rekord. Dies zeigen nicht zuletzt die Ergebnisse des ACCENTRO Wohneigentums-Report 2016. So wurden im vergangenen Jahr in den deutschen Großstädten etwa 135.000 Wohnungen verkauft. Dies entspricht einem Anstieg von rund fünf Prozent. Fast dreimal so stark stieg ...

Sep
29 09 2016
Immer mehr junge Menschen wünschen sich ein Eigenheim

Der Großteil der heute 25 bis 35 Jahre alten Deutschen wünscht sich in den nächsten Jahren eine eigene Immobilie. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Wohneigentum und Baufinanzierung“ des Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF). Insgesamt wurden im Auftrag der PSD Bank Nord 1.000 Deutsche ab 18 Jahren befragt. Die Studie kommt ferner zu dem Ergebnis, dass die jungen Leute dem Kauf eines Eigenheims überaus ...

22 09 2016
Neuer Rekord beim Immobilienumsatz in Berlin

Wohnungen in der Hauptstadt werden immer beliebter. Die Verkaufsumsätze für Berliner Wohnimmobilien sind gegenüber dem Vorjahr um eindrucksvolle 40 Prozent gestiegen. Damit hat die Bundeshauptstadt hat als erste Großstadt Deutschlands die Schwelle von fünf Milliarden Euro geknackt. Zu diesem Ergebnis kommt der diesjährige ACCENTRO Wohneigentums-Report. Die beeindruckende Dynamik Berlins hatte selbst viele Experten überrascht. Dass sich ...

15 09 2016
Berlins Finanzen entwickeln sich positiv

Der vormals angespannte Haushalt der Hauptstadt befindet sich auf einem guten Weg. Die Finanzen Berlins entwickeln sich positiv, trotz hoher Sozialausgaben. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC. Im Hinblick auf seine Nachhaltigkeit verbesserte sich der Berliner Haushalt seit dem Vorjahr um zwei Plätze, von Platz sieben auf Platz fünf. Seit dem Jahr 2014 konnte sich Berlin sogar um vier ...

08 09 2016
Potsdam verzeichnet überdurchschnittlich steigende Immobilienpreise

Die Landeshauptstadt Brandenburgs ist eine der Regionen, in denen die Immobilienpreise für Eigentumswohnungen, aber auch die Mieten für Wohnungen besonders stark ansteigen. So sind allein im Jahr 2015 die Preise für Eigentumswohnungen in Potsdam um 6,1 Prozent gestiegen. In dieser rasant-dynamischen Preisentwicklung für Wohneigentum wird die brandenburgische Landeshauptstadt nur noch von München übertroffen und liegt sogar mit Städten wie ...

01 09 2016
Berlin ist auf Erfolgskurs und schafft ökonomische Trendwende

Berlin liegt nach einer langen Phase der Stagnation auf einem stabilen Wachstumskurs. Zu diesem Ergebnis kommt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). So ist die Zahl der Arbeitslosen innerhalb von zehn Jahren fast halbiert worden und von 19 Prozent auf knapp zehn Prozent gesunken. In der deutschen Hauptstadt ist die Anzahl der Erwerbstätigen mit einem Plus von 290.000 Beschäftigten sogar stärker als im ...

Aug
25 08 2016
Bevölkerung in der Metropolregion Berlin-Brandenburg wächst rasant

Nicht nur die Bevölkerung der deutschen Bundeshauptstadt wächst, sondern auch die Bevölkerungszahl ihres Brandenburger Umlands. Allein zwischen den Jahren 2000 und 2014 verzeichneten zahlreiche Gemeinden um Berlin ein Bevölkerungswachstum von deutlich mehr als 20 Prozent. Spitzenreiter dieser rasanten Bevölkerungszunahme ist die Gemeinde Dallgow-Döberitz, die zum Kreis Havelland gehört. Von 2000 bis 2014 hat sich die Bevölkerung dort ...

18 08 2016
Trotz Brexit-Krise wächst Berlins Wirtschaft weiter stark

Die Berliner Wirtschaft wächst noch stärker als bisher erwartet, und das trotz des drohenden Brexits. Dies zeigt die aktuelle Konjunkturprognose der Berliner Investitionsbank (IBB). War die Berliner Wirtschaft im ersten Jahresviertel bereits um 2,8 Prozent gewachsen, so prognostiziert die IBB für das zweite Quartal ein Wirtschaftswachstum von 3,2 Prozent. Für das dritte und vierte Quartal werden wiederum je 2,8 Prozent Wachstum erwartet. ...

11 08 2016
Berlin verzeichnet neuen Rekord bei Zuwanderung

Berlin konnte im Jahr 2015 so viele zugezogene Einwohner für sich gewinnen wie seit dem Mauerfall im Jahr 1989 nicht mehr. Nach Angaben der Investitionsbank Berlin sind letztes Jahr knapp 183.000 Menschen in die deutsche Hauptstadt gezogen. Zieht man die Abwanderungen des gleichen Zeitraumes ab, so ergibt sich eine Nettozuwanderung von knapp über 40.000 neuen Einwohnern. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes verzeichnete die ...

04 08 2016
Wohnungsmangel in Deutschland – Bedarf an Wohnungen steigt vor allem in Berlin

Trotz stetig steigender Nachfrage werden in Deutschland noch immer zu wenige Neubauwohnungen geschaffen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Report „Zuwanderung, Wohnungsnachfrage und Baubedarfe“ des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Der Report untersucht den Bedarf an Wohnraum in deutschen Städten vor dem Hintergrund der zunehmenden Flüchtlingsmigration nach Deutschland. Von der Unterversorgung mit Wohnraum sind vor allem ...

Jul
28 07 2016
Berlin ist Hauptstadt der Unternehmensgründungen

In keinem anderen Bundesland Deutschlands wurden innerhalb der vergangenen zwei Jahre so viele neue Unternehmen gegründet wie in Berlin. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle KfW-Gründungsmonitor. Berlin war zwischen den Jahren 2013 und 2015 für durchschnittlich 26 Gründer pro 1000 Einwohner und Jahr attraktiv. Das sind fast doppelt so viele Gründer wie Bayern und Baden-Württemberg im selben Zeitraum verzeichnen konnten. Berlin profitiert ...

21 07 2016
Wo in Berlin kaufen und zu welchem Preis?

Die Preise für Eigentumswohnungen in Berlin steigen bereits seit einiger Zeit beständig an. Allein im Jahr 2015 zahlten Wohnungskäufer in der Hauptstadt nach Angaben des Gutachterausschusses für Grundstückswerte, dem alle Kaufverträge von Wohneigentum innerhalb Berlins vorliegen, durchschnittlich 2.800 Euro pro Quadratmeter. Die andauernde Wertsteigerung von Berliner Eigentumswohnungen wird nach Ansicht der Immobilienexperten auch nicht ...

14 07 2016
Potsdamer Immobilienmarkt entwickelt sich dynamisch

Bereits seit dem Jahr 2011 verzeichnet der Potsdamer Immobilienmarkt eine dynamische, positive Entwicklung. Wie der aktuelle Grundstücksmarktbericht der brandenburgischen Landeshauptstadt zeigt, setzte sich dieser Trend nun auch im Jahr 2015 weiter fort. So konnte nach Angaben des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Potsdam besonders der Eigentumswohnungsmarkt Umsatzzuwächse von rund 70 Prozent verzeichnen. Mit 983,3 ...

07 07 2016
Steigende Steuereinnahmen durch wachsende Wirtschaft

Dank des anhaltenden Wirtschaftsbooms rechnet die Hauptstadt bis zum Jahr 2020 mit steigenden Steuereinnahmen von bis zu vier Milliarden Euro. Grund für diese Annahme sind die mit dem Aufschwung verbundenen neuen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze. Der jüngsten Steuerschätzung zufolge kann die Bundeshauptstadt im Jahr 2020 mit insgesamt 22,2 Milliarden Euro aus Steuereinnahmen und dem Länderfinanzausgleich rechnen. Im Jahr ...

Jun
30 06 2016
Immer mehr Kaufinteressenten erwarten Wertzuwachs bei Immobilienerwerb

Der Kauf einer Immobilie wird aufgrund des anhaltend niedrigen Zinsniveaus immer stärker als lukrative, solide und erschwingliche Geldanlage gesehen. Mehr als die Hälfte derer, die sich für Eigentum interessieren, rechnen mit einer deutlichen Wertsteigerung. Das ist das Ergebnis der aktuellen Umfrage „Immobilienbarometer“ von Interhyp und Immobilienscout24. Für die Erhebung wurden im Februar 2016 mehr 2.900 Kaufinteressenten ...

23 06 2016
In Berlin ist Kaufen günstiger als Mieten

Die Preise für Eigentumswohnungen bewegen sich in der deutschen Hauptstadt auf hohem Niveau und werden voraussichtlich weiter steigen. So verteuerten sich die Kaufpreise für Berliner Eigentumswohnungen im Bestand seit 2013 im Durchschnitt um neun Prozent pro Jahr. Diese Preissteigerung steht jedoch einem historisch niedrigen Zinsniveau gegenüber, von dem Wohnungskäufer aktuell profitieren. Dies belegt der aktuelle Kaufpreisspiegel der ...

16 06 2016
Arbeitslosenquote in Berlin auf historisch niedrigem Stand

Nicht nur die Bevölkerung der Bundeshauptstadt wächst, sondern auch die Zahl der Beschäftigten. Erstmals seit dem Mauerfall im Jahr 1989 ist die Arbeitslosenquote unter zehn Prozent gesunken, wie die Bundesagentur für Arbeit Berlin-Brandenburg mitteilte. So lag die Arbeitslosenquote im Mai 2016 bei 9,7 Prozent. Im Mai waren bei den Arbeitsagenturen 181.166 Erwerbslose gemeldet, 5.260 weniger als im April und 15.187 weniger als vor ...

09 06 2016
„Zukunftsatlas 2016“ – Hauptstadt entwickelt sich weiter dynamisch

Berlin verfügt über eine gute Zukunftsperspektive und entwickelt sich weiter dynamisch und positiv. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Prognos-Institutes. Dieses ermittelt seit dem Jahr 2004 alle drei Jahre die Zukunftschancen aller Kreise und Städte in Deutschland und stellt sie in ihrem „Zukunftsatlas“ dar. Untersucht werden verschiedene Indikatoren aus den Bereichen Bevölkerungsentwicklung, Arbeitsmarkt, Innovation ...

02 06 2016
Eigentümer sind glücklicher als Mieter

Deutsche Mieter sind in der Regel unzufriedener mit ihrer Wohnsituation als Immobilieneigentümer. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Wohnen und Leben 2016“ im Auftrag des Immobilienportals immowelt.de. Für die repräsentative Umfrage wurden im Februar 2016 deutschlandweit 1000 Nutzer der Plattform befragt. Dabei ging es um die Zufriedenheit mit dem Kauf- beziehungsweise dem Mietpreis für die eigene Wohnung, mit der ...

May
26 05 2016
Jeder vierte Erwerbstätige plant den Kauf einer Immobilie

Aufgrund der niedrigen Zinssätze wollen mehr als die Hälfte (55 Prozent) aller Erwerbstätigen in Deutschland keine neuen Verträge zur Rentenvorsorge abschließen. Stattdessen erwägt jeder Vierte (27 Prozent) den Erwerb einer Immobilie, entweder um diese im hohen Alter selbst zu nutzen oder um sie als Kapitalanlage zu vermieten. Auf den Gesamtmarkt hochgerechnet, entspräche das einer Verdoppelung der Eigentümerquote. Zu diesem ...

19 05 2016
Weiter steigende Preise für Wohnimmobilien

Die ungebrochen hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien in deutschen Ballungsgebieten wird nach Einschätzung der Landesbausparkassen (LBS) dazu führen, dass die Preise für Eigentum bis zum Jahresende zwischen drei und vier Prozent steigen werden. Grundlage für diese Einschätzung ist eine aktuelle Umfrage der LBS und Sparkassen unter 600 Immobilienmarktexperten. Gründe für die ungebrochene Nachfrage nach Investitionen in Wohnimmobilien ...

12 05 2016
Berliner Wohnimmobilien vermarkten sich rasant

Wie eine aktuelle Studie des Immobilienportals immobilienscout24 zeigt, ist nicht nur die Nachfrage nach Berliner Wohnimmobilien in den letzten acht Jahren rasant gestiegen, sondern auch die Schnelligkeit, mit der Angebote auf dem Berliner Wohnimmobilienmarkt vermarktet werden. Obwohl dem Kauf einer Wohnimmobilie eigentlich ein langer Entscheidungs- und Abwägungsprozess vorausgeht, sollten sich Kaufinteressenten in Berlin bei dem ...

05 05 2016
Berliner Wohnimmobilienmarkt profitiert von Startups und guter Wirtschaftslage

Nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg steigerte sich das Berliner Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2015 um drei Prozent. Berlin rangiert mit diesem Ergebnis direkt hinter Baden-Württemberg, das mit 3,1 Prozent den höchsten Zuwachs erreichte und liegt damit auch deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt von 1,7 Prozent. Eine wichtige Rolle für den andauernden Wirtschaftsaufschwung in der deutschen Hauptstadt spielt die ...

Apr
28 04 2016
Immer mehr Immobilien werden vererbt – Was tun im Erbschaftsfall?

In Zukunft werden Vermögen immer häufiger in Form von Immobilien vererbt werden. Einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) zufolge werden in Deutschland bis zum Jahr 2024 sogar mehr als vier Millionen davon an Erben weitergereicht. Das ist nicht zuletzt dem Umstand zu verdanken, dass Eigentumswohnungen und Häuser ein wichtiger Bestandteil der Altersvorsorge sind und darüber hinaus ein solides Wertobjekt ...

21 04 2016
Die eigenen vier Wände – auch als Altersvorsorge eine gute Entscheidung

Viele deutsche Mieter machen früher oder später den Schritt in die Unabhängigkeit, die ihnen Wohneigentum bietet. Auch finanziell lohnt sich das langfristig spürbar. Ob als Eigennutzer oder als Investition, eine Immobilie ist eine gute Kapitalanlage. Nach der ersten guten Erfahrung damit kommt oft die Frage auf, ob es sich lohnt, weitere Wohnungen dazu zu kaufen. „Immobilien als Altersvorsorge“ ist ein oft genanntes Stichwort. Ist ...

14 04 2016
Mieten in Berlin steigen weiter, Preise für Eigentum stabilisieren sich

...

07 04 2016
Was für den Kauf einer Eigentumswohnung in Berlin spricht

Berlin ist bei allen Altersgruppen beliebt. Arbeit, Kultur und Unterhaltung ziehen die Menschen in die Hauptstadt. Die Jungen wollen hier beruflich durchstarten, Ältere in Berlin ihren Lebensabend verbringen. Immer mehr Menschen sind folglich auf der Suche nach Wohnraum. Und immer mehr von ihnen entscheiden sich für den Kauf einer Eigentumswohnung – und das schon seit Jahren.

Mit der steigenden Nachfrage sind natürlich die Preise ...

Mar
31 03 2016
Der deutsche Immobilienmarkt boomt

Eine Hochrechnung des Immobilienverband Deutschlands (IVD) zeigt, dass die Investitionen auf dem deutschen Immobilienmarkt im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um mehr als zwölf Prozent gestiegen sind. Mit einer Gesamtsumme der Investitionen von 219,4 Milliarden Euro ist das der höchste Wert seit über 25 Jahren. Die Immobilienexperten sehen den Grund für diese Rekordwerte auf dem Immobilienmarkt vor allem in der soliden deutschen Wirtschaft ...

24 03 2016
Gutachter belegen Rekordumsätze auf Berliner Grundstücksmarkt

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte hat vorläufige Daten für das Jahr 2015 vorgelegt. Demnach wurden in Berlin Grundstücke und Liegenschaften im Wert von 16,8 Milliarden Euro gehandelt. Die Gutachter bezeichnen diesen Wert als „historisches Rekordhoch“ und führen ihn auf verschiedene Ursachen zurück. Einerseits ist Berlin bei internationalen Investoren mehr als gefragt, denn die Preise für Immobilien und Grundstücke ...

17 03 2016
Berlin ist ein attraktiver Standort für Studenten

Ein Hauptgrund für den starken Zuzug in die Bundeshauptstadt ist die vielfältige Hochschullandschaft. Berlin ist auf Platz eins mit den meisten Studierenden in Deutschland. Im Wintersemester 2014/15 waren über 171.000 Studierende an einer der insgesamt 47 Berliner Hochschulen eingeschrieben. Darunter finden sich auch zwei Eliteuniversitäten. Die Beliebtheit Berlins wird durch den mit 17 Prozent hohen Anteil ausländischer Studierender ...

10 03 2016
Kaufen bleibt die günstigere Alternative

Trotz gestiegener Kaufpreise bleibt Wohneigentum günstiger als das Wohnen zur Miete. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW). Diese zeigt, dass die Kosten für Selbstnutzer einer Wohnimmobilie im Durchschnitt 30 Prozent unter denen von Mietern liegen. Einen Grund dafür sehen die Experten in den niedrigen Zinsen, die den Preisanstieg für Wohneigentum deutlich kompensieren. Und das ...

03 03 2016
Entscheidende Motive für den Immobilienkauf privater Investoren

Ob als Kapitalanlage oder zur Selbstnutzung – Immobilien liegen im Trend, weil sie Stabilität und Werterhalt abseits der turbulenten Finanzmärkte bieten. Unter den 18- bis 39-Jährigen sind es sogar über 90 Prozent. Dies zeigt die neue Interhyp-Wohntraumstudie. Noch nie investierten so viele Deutsche in Wohneigentum wie in den vergangenen Jahren.

Immobilienkäufer glauben an Unabhängigkeit und Wertsteigerung

Laut der ...

Feb
25 02 2016
Immobilien besonders attraktiv durch anhaltendes Zinstief

Durch den Beschluss der Europäischen Zentralbank (EZB) vom 21. Januar 2016 den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,05 Prozent zu belassen, bleibt das Zinsniveau bis auf weiteres auf einem niedrigen Level. Klassische Anlagemodelle wie Sparkonten oder Lebensversicherungen bringen damit auch künftig kaum Rendite. Immobilienkäufern jedoch  beschert diese Finanzpolitik damit äußerst günstige Konditionen zur Finanzierung. Dem ...

18 02 2016
Wohnimmobilien verzeichnen Wachstumsplus von 4,2 Prozent

Der deutsche Wohnimmobilienmarkt befindet sich weiterhin im Aufwärtstrend – dies zeigt ein Blick auf den Immobilienindex 2015 des Beratungs- und Analyseunternehmens Bulwiengesa. Demnach lag die Wachstumsrate von Wohnimmobilien im vergangenen Jahr bei 4,2 Prozent und damit nur leicht unter dem Wachstumsniveau von 2014 (+5,3 Prozent). Besonders begehrt waren im vergangen Jahr Kaufobjekte, allen voran Neubau-Eigentumswohnungen. In diesem ...

11 02 2016
Ob Kaufpreise, Mieten, Wirtschaft oder Eigentum – Berlin bleibt auf Wachstumskurs

Berlin profitiert nach wie vor von einem hohen Zuzug. Hinzu kommt, dass allein im vergangenen Jahr rund 57.000 Flüchtlinge in Berlin neu registriert wurden. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten stieg bis Mitte 2015 um 3,1 Prozent an und der Senat rechnet für 2015 mit einem Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent. Die Hauptstadt ist somit Spitzenreiter unter den Bundesländern. Zwar liegt die Kaufkraft hier noch unterhalb ...

04 02 2016
Drei Viertel der deutschen Mieter wünschen sich Wohneigentum

Rund 75 Prozent der deutschen Mieter träumen von den eigenen vier Wänden – Zu diesem Ergebnis kommt eine neue „Wohntraumstudie“ von Interhyp, für die 2.100 Bundesbürger nach ihren Vorstellungen rund ums Wohnen befragt wurden. Ein schönes Zuhause zählt für nahezu alle Befragten zu den wichtigsten Dingen im Leben, gleich hinter der eigenen Gesundheit. Besonders begehrt ist Wohneigentum bei Familien mit Kindern. Hiervon würden fast 90 ...

Jan
28 01 2016
Berlin ist laut pwc-Studie attraktivster Immobilienmarkt in Europa

Berlin ist aus Sicht internationaler Anleger der beliebteste Standort für Immobilieninvestments. Das hat eine Studie des Beratungsunternehmens pwc zu den aktuellen Trends auf dem europäischen Immobilienmarkt ergeben. Knapp hinter der deutschen Spree-Metropole liegen in dem Ranking Hamburg und Dublin. In der deutschlandweiten Auswertung der Top-7-Städte hatte Berlin bereits im vergangenen Jahr den einstigen Klassenbesten München von der ...

21 01 2016
Gute Aussichten für Wohnungskäufer - Boom in Berlin nimmt kein Ende

Berlin wird bis 2030 vermutlich die 4-Millionen-Einwohner-Marke durchbrechen. Das ist das Ergebnis der Prognose, die Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel vergangene Woche vorstellte. Demnach rechnet der Senat damit, dass sich die positive Bevölkerungsentwicklung der vergangenen Jahre weiter fortsetzen und möglicherweise sogar noch beschleunigen wird. Zwischen den Jahren 2012 und 2014 wuchs die Stadt jährlich um mehr als 45.000 Einwohner. ...

14 01 2016
Die richtige Dämmung für denkmalgeschützte Altbauten

Für Eigentümer einer denkmalgeschützten Immobilie ist die kalte Jahreszeit eine besondere Herausforderung. Aufgrund unzureichender Isolierung und hoher Gemäuer kommt es oft zu hohen Heizkosten und die Schimmelpilzgefahr steigt. Denkmalgeschützte Gebäude unterliegen keiner Dämmpflicht wie normale Gebäude, müssen jedoch bis zum Jahr 2050 energieeffizienter werden. Alte Fassaden lassen sich gut von innen dämmen, ohne dass das ...

07 01 2016
Immobilien sind die beliebteste Form der Altersvorsorge

Obwohl fast 60 Prozent der Deutschen mit einer sehr geringen Rente rechnen, kümmern sich nur 15 Prozent privat um ihre Altersvorsorge. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Forsa-Studie, die im Auftrag der Bank of Scotland durchgeführt wurde. Dabei fällt auf, dass sich viele der Befragten bezüglich der geeigneten Vorsorgeform widersprechen: Zwar halten gerade einmal acht Prozent der Befragten die staatlich geförderte Altersvorsorge ...

Dec
31 12 2015
Das Jahr 2016: Darauf müssen sich Vermieter und Eigentümer einstellen

Ob Energieeinsparverordnung oder Wohnimmobilienkredit, das neue Jahr bringt für Immobilienkäufer, Eigentümer und Vermieter vielen neue Regelungen mit sich. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Neuerungen im Überblick vor.

Geplante Mietrechtsnovelle schränkt Mieterhöhungen ein

Es ist eine Verschärfung des Mietrechts geplant. Unter anderem soll die Mieterhöhung nach Modernisierungsmaßnahmen begrenzt werden. Bei Modernisierungen dürften in ...

17 12 2015
Immobilien in der Großstadt für Best Ager interessant

Zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr ändert sich für viele Menschen die Lebenssituation enorm. Doch der Übergang vom aktiven Arbeitsleben in den Ruhestand birgt nicht nur Herausforderungen, sondern auch Chancen. Älteren Menschen steht oft ein größerer finanzieller Spielraum zur Verfügung. Sie investieren folglich wieder mehr Geld in Hobbies, Auslandsreisen und Aktivitäten mit der Familie. Dazu kommt, dass die sogenannten Best Ager mit ...

10 12 2015
Immobilienkäufer nutzen Niedrigzinsen für höhere Tilgung

Käufer von Eigentumswohnungen geben mehr Geld für die eigenen vier Wände aus. Dies zeigt eine Erhebung des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp). Wie die Analyse ergab, sind die erhöhten Ausgaben jedoch nicht etwa einer höheren Risikobereitschaft der deutschen Käufer geschuldet, sondern der dynamischen Preisentwicklung auf dem Markt für Eigentumswohnungen. Seit 2009 stiegen die Preise für Eigentumswohnungen um mehr als 5,5 Prozent. ...

03 12 2015
Berlin fördert den sozialen Wohnungsbau

Die Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt bleibt angespannt. Hohe Mieten und immer weniger zur Verfügung stehender Wohnraum stellen Wohnungssuchende in Berlin vor eine immense Herausforderung. Insbesondere Haushalte mit niedrigem oder mittlerem Einkommen haben häufig Schwierigkeiten, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Allein in den vergangenen vier Jahren sind die Angebotsmieten in der Hauptstadt um 9,1 Prozent gestiegen. Das geht aus dem ...

Nov
26 11 2015
Vermögensbarometer: Immobilien als beliebtes Mittel zum Vermögensaufbau

Immobilien als Vermögensanlage steigen bei deutschen Privatanlegern immer weiter in der Gunst. 53 Prozent sehen in einem Eigenheim das beste Mittel für den Vermögensaufbau, 28 Prozent glauben, dass die vermietete Wohnimmobilie am geeignetsten ist – in Summe ist der Zuspruch für Investitionen in Wohnimmobilien trotz gestiegener Preise binnen eines Jahres um vier Prozentpunkte gewachsen. Das ergab das aktuelle Vermögensbarometer des ...

19 11 2015
IBB-Wohnungsmarktbarometer: Berliner Wohnungsmarkt bleibt angespannt

Die Lage am Berliner Wohnungsmarkt wird sich nicht allzu schnell beruhigen. So sehen es die 200 Experten, die für das diesjährige Wohnungsmarktbarometer der Berliner Investitionsbank (IBB) befragt wurden. Jedes Jahr vermittelt das Barometer Eindrücke und Prognosen zur Entwicklung am Berliner Wohnungsmarkt. Für die kommenden drei Jahre schätzen die Experten die Nachfrage nach Wohneigentum sowie Mietwohnungen in Berlin als ...

12 11 2015
Umsatzrekord auf dem deutschen Markt für Eigentumswohnungen

Der Markt für Eigentumswohnungen in Deutschland entwickelt sich weiter dynamisch. Das geht aus dem ACCENTRO Wohneigentums-Report 2015 hervor, für den die Daten der Gutachterausschüsse für die 82 größten deutschen Wohnungsmärkte ausgewertet wurden. Die wohl wichtigste Erkenntnis: Der Umsatz, der im vergangenen Jahr in den untersuchten Städten erzielt wurde, liegt 3,6 Prozent über dem Umsatz des Jahres 2013 und erreichte mit 24,9 ...

05 11 2015
Deutscher Wohnimmobilienmarkt bricht alle Transaktionsrekorde

Dem deutschen Wohnimmobilienmarkt geht es so gut wie nie – dies zeigt ein Blick auf die aktuellen Marktberichte. Demnach wurde in den ersten drei Quartalen 2015 bereits der höchste Umsatz aller Zeiten erzielt. Das Immobilienberatungsunternehmen CBRE vermeldet bei Wohnpaketen und Wohnanlagen ab einer Größenordnung von 50 Wohneinheiten ein Transaktionsvolumen von insgesamt 18,2 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Plus von 84 Prozent ...

Oct
29 10 2015
Der deutsche Wohnungsmarkt bis 2018: Stabil und zuverlässig

Der deutsche Wohnungsmarkt bleibt trotz nachlassender Preisdynamik weiterhin attraktiv für Anleger. Das ist das Ergebnis der "Marktkonferenz-Studie Wohnimmobilien" der HSH Nordbank. Die Mieten werden zwar weiter steigen, zunehmend aber auch auf hohem Niveau stagnieren. Hieraus ergeben sich laut Expertenmeinung Vorteile für die Anleger, denn bei einem annualisierten Total Return von sechs Prozent auf zehn Jahre seien die Renditen bei ...

22 10 2015
Käufer akzeptieren weniger Wohnfläche

Die eigenen vier Wände wird sind für viele Menschen in Deutschland ein lang gehegter Traum, der vor allem durch die niedrigen Zinsen für Immobilienkredite immer greifbarer zu werden scheint. Dem gegenüber stehen jedoch auch vielerorts steigende Preise, insbesondere in den gefragten Wohnlagen der Metropolen und größeren Städte. Damit der Traum vom Eigenheim dennoch Wirklichkeit wird, gehen immer mehr Käufer Kompromisse ein. Eine ...

15 10 2015
Immobilien Zeitung vom 15. Oktober 2015: "Weniger Wohnungen verkauft, mehr Umsatz"

...

15 10 2015
Studie: Wissenschaftler fordern Neuregulierung des Mietspiegels

Der Mietspiegel ist mittlerweile eines der wichtigsten Steuerungselemente des Wohnungsmarkts. Anhand des Mietspiegels wird die ortsübliche Vergleichsmiete ermittelt – jene Miete, an der sich die Mietpreisbremse orientiert. Damit gibt der Mietspiegel vielerorts nahezu allein den Mietpreis vor. Das ist jedoch äußerst problematisch, denn er wird seiner hohen Bedeutung nicht gerecht. Laut einer Studie des Zentrums für Europäische ...

09 10 2015
ACCENTRO Wohneigentums-Report 2015 – Ergebnisse Rhein-Ruhr

Berlin, 9. Oktober 2015 – 2014 wurden in den 82 größten deutschen Städten insgesamt 128.602 Eigentumswohnungen verkauft, 3,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Umsatz stieg indes um 3,6 Prozent auf 24,9 Milliarden Euro und erreicht damit einen neuen Rekordwert. Das geht aus dem aktuellen ACCENTRO Wohneigentums-Report 2015 hervor, in dem die Daten der Gutachterausschüsse für die 82 größten deutschen Wohnungsmärkte ausgewertet werden. ...

08 10 2015
Eingesparte Energiekosten in die Gebäudesanierung investieren!

In Deutschland scheiden sich an der Förderung energetischer Gebäudesanierungen derzeit die Geister. Während anderen Subventionen oft noch der Makel einer Wettbewerbsverzerrung oder des Protektionismus anhaftet, sind Zuschüsse für Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung gesellschaftlich weitgehend unumstritten. Das ist nicht verwunderlich, denn die Heizkosten für öffentliche und private Gebäude machen nach Auskunft der ...

05 10 2015
Immobilienzeitung.de vom 02. Oktober 2015: "Wohn-Goldmedaille für 2015"

"Rekord! Rekord! Rekord!", tönen die Marktbeobachter ausnahmslos, und das bereits nach dem dritten Quartal. Die Analysten sind sich einig, dass 2015 bereits jetzt das Jahr mit den höchsten Umsätzen aller Zeiten auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt ist.

Nur im Detail unterscheiden sich die Zahlen: Während CBRE von insgesamt 18,2 Mrd. Euro bei Transaktionen mit mindestens 50 Wohneinheiten ausgeht, veranschlagt Savills 18,4 ...

05 10 2015
Capital.de vom 02. Oktober 2015: "Wohneigentum – das beste Vorsorgeprogramm"

Die Bildung von Wohneigentum ist der beste Beitrag zur individuellen und gesellschaftlichen Vermögensbildung. Von Jacopo Mingazzini

Wie stark trägt die Bildung von Wohneigentum zur individuellen und gesellschaftlichen Vermögensbildung bei? Hierzu gibt es neue wissenschaftliche Befunde, die die Sozialwissenschaftlerin Nora Skopek zu Tage gefördert hat. Sie stützt sich auf die Daten des „Survey of Health Ageing and Retirement“, ...

01 10 2015
Grunderwerbsteuer – Bundesländer streichen Rekordgewinne ein

In den vergangenen Jahren ist die Grunderwerbsteuer vielerorts kräftig gestiegen. Für die Bundesländer scheint sich dies mehr als zu lohnen. Nach Angaben des Bundesverbandes freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) haben die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer einen neuen Rekordwert erreicht. Insgesamt sind in der ersten Hälfte dieses Jahres 5,3 Milliarden Euro in die Länderkassen geflossen. Laut Schätzungen des Statistischen ...

Sep
30 09 2015
Die Welt vom 30. September 2015: "Wohneigentum in Großstädten ist knapp und teuer"

In den deutschen Großstädten wird es immer schwieriger, eine Eigentumswohnung zu finden. Die Zahl der Wohnungsangebote geht zurück und die Preise steigen weiter. Das ist das zentrale Ergebnis des Wohnungseigentumsreports von Accentro, der jährlich herausgegeben wird. Demnachwurden im Jahr 2014 in den deutschen Großstädten rund 128.602 Eigentumswohnungen verkauft. Das ist ein Rückgang von 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Trotz der ...

28 09 2015
ACCENTRO WOHNEIGENTUMS-REPORT 2015: Umsatzrekord auf dem deutschen Markt für Eigentumswohnungen

* Umsatz steigt um 3,6 Prozent auf 24,9 Milliarden Euro* 2014: 128.602 Eigentumswohnungen verkauft (-3,3 Prozent)* Verkauf von Neubauwohnungen nimmt weiter Fahrt auf Berlin, 30. September 2015 – 2014 wurden in den 82 größten deutschen Städten insgesamt 128.602 Eigentumswohnungen verkauft, 3,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Umsatz stieg indes um 3,6 Prozent auf 24,9 Milliarden Euro und erreicht damit einen neuen Rekordwert. Das geht aus ...

24 09 2015
Wohnungsbau geht am Bedarf vorbei

In Deutschland wird wieder mehr gebaut – allerdings in den falschen Regionen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Demnach sind im vergangenen Jahr bundesweit rund 245.000 neue Wohnungen entstanden – ein Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Doch vielerorts entspricht die Bautätigkeit nicht dem prognostizierten Bedarf. Während auf dem Land zu viele Wohnungen geschaffen ...

17 09 2015
Einigung beim Mietenstreit in Berlin

Der Berliner Mietenvolksentscheid scheint vom Tisch zu sein. Denn der Senat und die Bürgerinitiative zum Mietenvolksentscheid haben sich auf einen Kompromiss geeinigt. Der daraus resultierende Gesetzentwurf berücksichtigt zwar einige Forderungen der Aktivisten, kostspielige oder impraktikable Vorschläge wurden aber nicht berücksichtigt. So verzichteten die Initiatoren unter anderem darauf, die sechs landeseigenen ...

10 09 2015
Zahl privater Wohnungskredite bricht alle Rekorde

Steigen die Zinsen oder steigen sie nicht? Diese Frage stellen sich in Deutschland momentan vor allem jene, die Immobilieneigentum erwerben wollen. Viele haben die Entscheidung schon getroffen. Die historisch niedrigen Zinsen haben laut des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes im ersten Halbjahr 2015 zu einem Rekordwert bei der Vergabe von privaten Wohnungsbaukrediten geführt. Insgesamt seien allein in den ersten sechs Monaten 26,4 ...

03 09 2015
IBB und Berliner Senat unterstützen Familien beim Immobilienkauf

In Großstädten wie Berlin lohnt sich der Erwerb von Wohneigentum trotz gestiegener Preise auch weiterhin. Die Zinsen bewegen sich nach wie vor auf einem niedrigen Niveau, während die Mieten kontinuierlich steigen. Besonders günstig sind die Kreditkonditionen beim Immobilienkauf für diejenigen, die über einen hohen Eigenkapitalanteil verfügen. Familien können die nötigen finanziellen Mittel häufig jedoch kaum aufbringen. Der ...

Aug
27 08 2015
Wohneigentum lohnt sich trotz steigender Preise

Niedrige Zinsen und fehlende Anlagealternativen sorgen seit Jahren für steigende Preise auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt. Laut Zahlen des Internetportals ImmobilienScout24 kletterten die Wohnungspreise innerhalb der vergangenen fünf Jahre durchschnittlich um 30 Prozent in die Höhe. Dennoch lohnt es sich vielerorts weiterhin, in Wohneigentum zu investieren. Dies zeigt eine Analyse der Zeitung Euro am Sonntag. Neben der Kauf- und ...

20 08 2015
Hauptsache Berlin! Immer mehr Studenten auf Wohnungssuche

Studieren in Berlin – davon träumen Studienanwärter überall auf der Welt. Und das nicht nur, weil die Stadt aufgrund ihres facettenreichen Freizeitangebotes und bunten Lifestyles so angesagt ist. Die Bundeshauptstadt punktet darüber hinaus mit einer Fülle von verschieden ausgerichteten Bildungseinrichtungen, von denen viele, wie die Humboldt-Universität, international einen guten Ruf genießen. Zusätzlich gibt es Studiengänge – ...

13 08 2015
Geldpolitik der EZB erhöht Gefahr für Immobilienblase – aber nicht überall

Das Analysehaus Moody‘s Analytics warnt in einem aktuellen Report vor einer Überhitzung einiger Immobilienmärkte in Europa. Besonders gefährdet seien laut Moody‘s London, Oslo und München, wo Grundstücke, Häuser und Wohnungen zunehmend überbewertet seien. Während die Immobilienpreise seit 2010 in Norwegen um 30 Prozent und in Großbritannien um 15 Prozent gestiegen seien, hätten die Preise in Deutschland insgesamt um fast 25 ...

06 08 2015
Konjunkturprognose Berlin: Der Aufschwung setzt sich fort

Die Wirtschaft in Berlin startet mit einer überaus guten Prognose in das zweite Halbjahr: Die Investitionsbank Berlin (IBB) rechnet für das dritte Quartal 2015 mit einem Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Tritt die Prognose ein, würde damit der wirtschaftliche Erfolg des laufenden Jahres fortgesetzt werden. Denn sowohl im ersten als auch zweiten Quartal 2015 erzielte die Berliner Wirtschaft bereits ...

Jul
30 07 2015
Mietpreisbindung: Berliner Senat beschließt 25-Prozent-Quote

...

23 07 2015
Berlin: Attraktives Ziel für ausländische Direktinvestitionen

Einer aktuellen Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY (Ernst & Young) zufolge war Berlin im vergangenen Jahr für ausländischen Direktinvestitionen ein favorisiertes Ziel und konnte seine Beliebtheit um einiges steigern. So belegt Berlin mit 80 Auslands-Direktinvestitionen im Bundesländervergleich insgesamt den vierten Platz hinter Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen, wobei die Zahl gegenüber 2013 um 22 ...

16 07 2015
Bestandsimmobilien liegen im Trend

Altes versprüht häufig einen ganz besonderen Charme – das gilt auch für Immobilien. Mehr als 58 Prozent der Immobilienkäufer entscheiden sich für eine Bestandsimmobilie, 42 Prozent erwerben einen Neubau oder bauen selbst. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Allianz, für die rund 2.000 Personen im Alter zwischen 30 und 50 Jahren befragt wurden. Sie alle haben innerhalb der vergangenen zehn Jahre eine Immobilie zur Eigennutzung ...

09 07 2015
Wohnungsknappheit – keine Entspannung in Sicht

Im vergangenen Jahr wurden deutschlandweit rund 240.000 neue Wohneinheiten fertiggestellt. Das ist eine stolze Zahl und recht nah an den 272.000 Einheiten, die das Bundesinstitut für Bau-, Stadt-, und Raumforschung (BBSR) für notwendig erachtet, um die wachsende Wohnraumnachfrage auffangen zu können. Laut Mieterbund reicht das allerdings nicht aus. Aktuelle Hochrechnungen haben ergeben, dass in Deutschland jährlich 400.000 neue ...

02 07 2015
Bevölkerungszuwachs: Falkensee ist bundesweiter Spitzenreiter

Seit Jahren bricht der Bevölkerungszuwachs in Berlin sämtliche Rekorde. Doch nicht nur das bunte Treiben der Hauptstadt lockt zahlreiche Menschen an, immer mehr wollen auch hinaus ins Grüne ziehen. Besonders eine Stadt im Berliner Speckgürtel scheint es vielen angetan zu haben: Falkensee im Havelland. Seit 1990 ist die Einwohnerzahl hier von rund 21.000 auf aktuell 43.169 gestiegen. Damit hat sich Falkensee in den vergangenen 24 Jahren ...

Jun
25 06 2015
Die (Haupt-)Stadt der zufriedenen Mieter

Trotz des angespannten Berliner Wohnungsmarktes beurteilt ein Großteil der Mieter ihre Wohnsituation als positiv. Dies ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage, das von der Berliner Zeitung in Auftrag gegeben worden ist. Demnach sind 79 Prozent der Hauptstädter mit ihrer Wohnsituation zufrieden. Nur ein geringer Anteil von 21 Prozent würde gerne in einer anderen Wohnung leben und plant daher eine Änderung der aktuellen Wohnsituation. Im ...

18 06 2015
50.000 neue Berliner Mietwohnungen in Planung

Der Neubau in Berlin wird immer weiter vorangetrieben. Wie auf der Jahreskonferenz des Verbands Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) bekannt gegeben wurde, planen die Berliner Wohnungsbaugesellschaften und -genossenschaften den Neubau von 50.000 Mietwohnungen. Bis 2025 sollen die Projekte auf den Weg gebracht werden. Entsprechend stark steigen auch die Neubauinvestitionen der BBU-Mitgliedsunternehmen: 2014 nahmen sie im ...

11 06 2015
Es bleibt spannend: Wohnungsmarkt im Umbruch

Ob Milieuschutz, Mietpreisbremse oder ein neues Modell zur Baulandvergabe in Berlin – auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt jagt derzeit eine rechtliche Änderung die nächste. Oft profitieren weder Wohnungsunternehmen und Vermieter noch Käufer oder Mieter. Der jüngste Paukenschlag erfolgte Mitte Mai, als das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg den Berliner Mietspiegel für unwirksam erklärte. Denn nach Meinung der Richterin entbehrt er ...

04 06 2015
Studie belegt: Immobilieneigentum macht glücklich

Menschen, die eine Wohnung oder ein Haus kaufen, sind tendenziell glücklicher, als solche, die zur Miete leben. Das zeigt eine aktuelle Studie der Universität Hohenheim im Auftrag der Stiftung Bauen und Wohnen der LBS Baden-Württemberg. Demnach liegt der Anteil der sehr glücklichen Menschen, die in Berlin Wohneigentum besitzen, bei 61 Prozent. Deutlich geringer ist mit 47 Prozent der Anteil der sehr glücklichen Mieter. Insgesamt ...

May
28 05 2015
Berlin – eine smarte City!

Berlin ist angesagt wie nie – jedes Jahr ziehen Tausende Menschen in die Bundeshauptstadt an der Spree. Bis 2030 werden nach Angaben des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg rund 250.000 mehr Menschen in Berlin leben als heute. Gleichzeitig wird sich das Durchschnittsalter der Berliner Bevölkerung von 42,3 Jahren (2011) auf voraussichtlich 44,2 Jahre erhöhen. Die Stadt steht damit vor zahlreichen Herausforderungen: Nicht nur der ...

21 05 2015
Berliner Eigentumswohnungen immer noch günstig

In den vergangenen fünf Jahren ist der durchschnittliche Kaufpreis für Eigentumswohnungen in der deutschen Hauptstadt um 83 Prozent auf aktuell 3.048 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Gegenüber anderen Metropolen in der Bundesrepublik sind die Kaufpreise an der Spree allerdings nach wie vor günstig. Zum Vergleich: In Hamburg mussten Käufer zuletzt im Durchschnitt 3.677 Euro pro Quadratmeter bezahlen, in München kostete eine ...

14 05 2015
Berliner Amtsgericht: Unwirksamer Mietspiegel in der Hauptstadt

Mietspiegel sind die Grundlage für die Mietpreisbremse, die unter anderem in Berlin am 1. Juni in Kraft treten soll. Doch als Maßstab für künftige Mietobergrenzen taugt der Berliner Mietspiegel nicht – so das Urteil des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg. Das Amtsgericht hat ihn für unwirksam erklärt. Der Grund: Die Werte für das Jahr 2013 wurden nach Ansicht der Richter nicht nach wissenschaftlichen Grundsätzen erstellt. Obwohl ...

07 05 2015
Ungebremste Nachfrage nach Eigenheimkrediten

Immer mehr Deutsche sind bereit, ein Bankdarlehen aufzunehmen, um sich den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Das zeigt der aktuelle Stimmungsindex Baufinanzierung der Comdirect Bank vom April 2015. Dieser wird alle zwei Monate von Comdirect aktualisiert. Basierend auf einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa unter mehr als 1.000 Deutschen schätzen demnach 67 Prozent der Befragten den Zeitpunkt für den Erwerb ...

Apr
30 04 2015
Private Vermieter setzen auf Beständigkeit

Keine Anlageform ist bei den Deutschen derzeit so beliebt wie die Immobilie. Die Gründe dafür sind die niedrigen Zinsen für Hypothekenkredite, der Mangel an sicheren Anlagealternativen und die attraktiven Renditeaussichten. Vor allem Eigentümer von Vermietungsobjekten erzielen der allgemeinen Auffassung nach eine hohe Rendite durch die monatlichen Mietzahlungen, die gegebenenfalls sogar steigerungsfähig sind. Doch eine aktuelle Studie ...

23 04 2015
Berliner Wohnungsmarkt: Randbezirke werden teurer

Nachdem in den vergangenen Jahren die Miet- und Kaufpreise vor allem in den Berliner Innenstadtlagen in die Höhe schnellten, zeichnet sich nun die Peripherie der Hauptstadt durch eine besonders positive Preisentwicklung aus. Zu diesem Ergebnis kommen das Immobilienberatungsunternehmen CBRE und Berlin Hyp in ihrem Wohnmarktreport Berlin.Überdurchschnittlich hohe Mietzuwächse wurden 2014 unter anderem im Norden Moabits, im Wedding sowie ...

16 04 2015
Mieter-Hauptstadt plant neuen Volksentscheid

Volksentscheide, die den Wohnungsmarkt der Hauptstadt betreffen, sind auf bestem Wege, zur Tradition zu werden. Nachdem sich die Berliner im vergangenen Jahr in einem Volksentscheid gegen die Randbebauung des Tempelhofer Feldes ausgesprochen haben, wird nun bereits der nächste Volksentscheid vorbereitet: Die Mieter-Initiative „Mietenvolksentscheid e.V.“ will per Gesetz durchsetzen, dass die sechs landeseigenen ...

09 04 2015
Neubau in Deutschland unter europäischem Durchschnitt

...

02 04 2015
Trotz steigender Immobilienpreise: Wohneigentum lohnt sich

...

Dec
25 12 2014
Grunderwerbsteuer: Nordrhein-Westfalen erhöht auf 6,5 Prozent

Seit September 2006 ist die Grunderwerbsteuer Ländersache und hat sich seitdem zu einer lukrativen Einnahmequelle der Länder entwickelt. Die Bilanz des Jahres 2013: Einnahmen in Höhe von 8,39 Milliarden Euro. Der vormals bundesweit geltende Satz von 3,5 Prozent ist in den meisten Ländern schon lange passé. Grunderwerbsteuern in Höhe von fünf oder sechs Prozent sind keine Seltenheit – Tendenz weiter steigend. Nun erhöht auch ...

25 12 2014
Grunderwerbsteuer: Nordrhein-Westfalen erhöht auf 6,5 Prozent

Seit September 2006 ist die Grunderwerbsteuer Ländersache und hat sich seitdem zu einer lukrativen Einnahmequelle der Länder entwickelt. Die Bilanz des Jahres 2013: Einnahmen in Höhe von 8,39 Milliarden Euro. Der vormals bundesweit geltende Satz von 3,5 Prozent ist in den meisten Ländern schon lange passé. Grunderwerbsteuern in Höhe von fünf oder sechs Prozent sind keine Seltenheit – Tendenz weiter steigend. Nun erhöht auch ...

18 12 2014
Bauboom in Berlin: Baugenehmigungszahl zieht kräftig an

Knapp 30.000 genehmigte Wohnungen – damit stand das Jahr 1995 bislang an der Spitze der pro Jahr erteilten Baugenehmigungen in Berlin. Rund 20 Jahre danach dürfte dieser Rekord eingestellt werden, wie die Investitionsbank Berlin (IBB) in ihrer aktuellen Untersuchung „Wohnungen – Von der Baugenehmigung zur Fertigstellung“ jüngst ermittelt hat. Demnach könnte die Zahl der Baugenehmigungen in den Jahren 2015 und 2017 auf bis zu ...

16 12 2014
Estavis AG wird zur Accentro Real Estate AG

...

11 12 2014
Berlin: Wirtschaft weiterhin auf Wachstumskurs

Die Berliner Wirtschaft befindet sich auch 2014 im Aufwärtstrend: In diesem Jahr wird mit einem Wachstumsplus von 2,2 Prozent gerechnet. Damit würde die Hauptstadt erneut über dem prognostizierten Bundesdurchschnitt von bis zu zwei Prozent liegen. Die Stimmung unter den Berliner Unternehmen ist ähnlich optimistisch: Die Mehrheit bewertet die wirtschaftliche Situation deutlich positiv. Das ist eines der Ergebnisse des KMU-Reports 2014, für ...

04 12 2014
Eigentumswohnungen: Berlin stellt neuen Umsatzrekord auf

Berlin ist Deutschlands Stadt der Superlative. Hier leben nicht nur mehr Einwohner als in allen anderen deutschen Städten. Nirgendwo in Deutschland werden mehr Unternehmen gegründet und auch das Kulturangebot sucht seinesgleichen. Was den Markt für Eigentumswohnungen betrifft, war die Bundeshauptstadt bislang nur bei der Anzahl der verkauften Einheiten führend. Im vergangenen Jahr konnte Berlin sich erstmals auch bei den Umsätzen auf den ...

Oct
30 10 2014
JLL: Bevölkerungswachstum und niedrige Zinssätze lassen Immobilienpreise steigen

In vielen deutschen Großstädten und Ballungszentren kennen die Wohnungsmieten und -kaufpreise seit einigen Jahren nur eine Richtung: nach oben. Auf Berlin trifft das in besonderem Maße zu. Doch welche Entwicklungen sind dafür verantwortlich, dass Mieten und Kaufpreise von Wohnimmobilien steigen? Geleitet von dieser Fragestellung analysierte das Maklerhaus Jones Lang Lasalle (JLL), wie die Entwicklung der Immobilienpreise mit ...

23 10 2014
IBB Wohnungsmarktbarometer: Berliner Wohnungsmarkt floriert

Eigentumswohnungen in Berlin werden in den kommenden drei Jahren weiterhin gefragt sein. Mehr noch: Die Nachfrage wird teilweise sogar steigen. Das geht aus dem jüngst veröffentlichten IBB Wohnungsmarktbarometer 2014 hervor, das die Investitionsbank Berlin (IBB) im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt jährlich erstellt. Grundlage für das Barometer ist eine Umfrage unter Berliner Wohnungsunternehmen, Hausverwaltungen, ...

16 10 2014
Berlin: Treffpunkt der Startup-Szene Deutschlands

...

09 10 2014
Einigung zur Mietpreisbremse: Neubauten ausgeschlossen

Die Mietpreisbremse ist beschlossene Sache: Am 23. September einigten sich die Koalitionäre auf den von Bundesjustizminister Heiko Maas erarbeiteten Gesetzentwurf, der sich vom ersten Entwurf in einigen Punkten unterscheidet. Die Große Koalition will mit dem Gesetz den steigenden Mieten insbesondere in den Großstädten und Ballungszentren Einhalt gebieten. Nach dessen Inkrafttreten dürfen Vermieter in angespannten Wohnungsmärkten bei ...

02 10 2014
Auf zu neuen Höchstleistungen: Olympische Spiele in Berlin

...

Sep
29 09 2014
Focus vom 29. September 2014: "Berlin läuft München Rang ab"

In Berlin wurde 2013 mit 4,27 Milliarden Euro erstmals ein größerer Umsatz mit Eigentumswohnungen erzielt als in München (3,77 Milliarden Euro) - so eine Untersuchung des Berliner Wohnungsvermarkters Accentro.

Anleger können an diesem Boom partizipieren: mit Accentro. Die Firma gehört zur börsennotierten Adler Real Estate (ISIN: DE0005008007). Der Kurs hat sich seit 2013 allerdings bereits versiebenfacht. ...

26 09 2014
Handelsblatt vom 26. September 2014: "Der Reiz der Provinz"

Käufer von Eigentumswohnungen weichen auf Randlagen und kleinere Städte aus.

- In deutschen Metropolen ist das Angebot knapp.- Investments in Kleinstädte sind oft günstig aber riskant.Ausgerechnet Chemnitz. In keiner anderen deutschen Großstadt ist die Zahl verkaufter Eigentumswohnungen im vergangenen Jahr so stark, nämlich um 59 Prozent, gestiegen wie in der sächsischen Industriestadt. Auf der anderen Seite musste die Bankenstadt ...

25 09 2014
Accentro WEG-Report 2014: Berlin schlägt München

Eigentumswohnungen zur Selbstnutzung oder Kapitalanlage erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Ein untrügliches Indiz dafür: Die Preise steigen. Das zeigt der aktuelle Accentro Wohneigentums-Report 2014. Demnach wechselten 2013 knapp 130.00 Wohnungen in den deutschen Großstädten den Eigentümer. Im Vergleich zum Vorjahr waren das zwar 2,8 Prozent weniger. Der insgesamt erzielte Umsatz erhöhte sich aber im gleichen Zeitraum um 4,1 ...

24 09 2014
Die Welt vom 24. September 2014: "Berlin zieht an München vorbei"

...

23 09 2014
Die Welt online vom 23. September 2014: "Das wundersame Comeback der Berliner Platte"

Mit Eigentumswohnungen wird in Berlin erstmals mehr Geld verdient als in der bayerischen Metropole München. Zuzüge treiben die Nachfrage in der Hauptstadt. Plötzlich erlebt die Platte ein Comeback.

Wurde bislang immer München als heißestes Immobilienpflaster in Deutschland angesehen, hat sich die Situation grundlegend geändert. Jetzt bricht der Wohnungsmarkt der Bundeshauptstadt Rekorde. Berlin ist zwar der größte Wohnungsmarkt ...

23 09 2014
Handelsblatt.com vom 23. September 2014: "Wo der Immobilienmarkt heiß läuft"

...

23 09 2014
ACCENTRO WOHNEIGENTUMS-REPORT 2014: Berlin verdrängt München vom Umsatz-Thron

Accentro Wohneigentums-Report 2014:

Wohnungsmarkt der Bundeshauptstadt bricht sämtliche Rekorde 129.759 Wohnungen in Deutschlands Großstädten 2013 verkauft 23,64 Milliarden Euro Umsatz erzielt (+4,1 Prozent gegenüber 2012)

In den 82 bevölkerungsreichsten deutschen Wohnungsmärkten wurden 2013 23,64 Milliarden Euro mit Eigentumswohnungen umgesetzt, das entspricht einem Plus von 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ins-gesamt wurden im ...

23 09 2014
Immobilienzeitung.de vom 23. September 2014: "Eigentumswohnungen: Berlin schlägt München"

Auf den Wohnungsmärkten der größten deutschen Städte wurden im vergangenen Jahr 23,64 Mrd. Euro mit Eigentumswohnungen umgesetzt. Das ist ein Plus von 4,2% gegenüber dem Vorjahr. Das hat der Accentro-Wohneigentumsreport 2014 festgestellt.

"Der Wohnungsmarkt in den 82 größten deutschen Städten erfreut sich bester Gesundheit und einer hohen Nachfrage", fasst Jacopo Mingazzini, Geschäftsführer der Accentro, zusammen. In ...

23 09 2014
Haufe.de vom 23. September 2014: "München mit 0,7 Prozent weniger Wohnungsumsätzen 2013"

In den 82 bevölkerungsreichsten deutschen Märkten wurden 2013 rund 23,6 Milliarden Euro mit Eigentumswohnungen umgesetzt, das sind 4,2 Prozent mehr als 2012. Dies geht aus dem aktuellen Accentro Wohneigentums-Report hervor. Berlin erzielte einen Umsatz von 4,28 Milliarden Euro (+18,3 Prozent) und verdrängte damit München mit 3,77 Milliarden Euro (minus 0,7 Prozent) vom ersten Platz.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 129.759 Wohnungen ...

18 09 2014
Überraschende Zinssenkung: Leitzins nun bei 0,05 Prozent

...

11 09 2014
Wohnraumknappheit in Berlin: Randlagen rücken in den Fokus der Mieter

Die Wohnviertel in den äußeren Bezirken der deutschen Großstädte werden angesichts knappen Wohnungsangebots in den zentralen Lagen für Mieter immer attraktiver. Diese Randlagen – oft gleichgesetzt mit reinen Hochhausbebauungen – mögen früher als soziale Brennpunkte gegolten haben. Inzwischen können viele Vermieter und Bewohner jedoch von einem Imagewandel der Quartiere berichten. Der Bundesverband deutscher Wohnungs- und ...

04 09 2014
Jubiläum der IBB: Unterstützung für Berlins Wirtschaft

Der Aufschwung der Berliner Wirtschaft reißt nicht ab: Das Bruttoinlandsprodukt der Hauptstadt steigt schneller als das der anderen Bundesländer, die Arbeitslosenzahlen gehen zurück und immer mehr Unternehmen werden gegründet. Hinter dieser Entwicklung steht auch die Investitionsbank Berlin (IBB), die Förderbank der Bundeshauptstadt. In diesem Jahr wird die IBB zehn Jahre alt.

Milliarden für Berlin und seine Unternehmen

So facettenreich ...

Aug
28 08 2014
OECD: Deutsche Wohnimmobilien weiter erschwinglich

Knappes Angebot, steigende Nachfrage, billige Kredite: In keinem Euroland werden dieses Jahr die Preise für Wohnimmobilien so stark steigen wie in Deutschland. Das sagt die Ratingagentur Standard & Poor’s in einer Analyse voraus. Die niedrige Arbeitslosigkeit, die bessere Verbraucherstimmung und eine zunehmende Einwanderung treiben die Preise an. Der Analyse zufolge werden deutsche Wohnimmobilien deshalb 2014 im Schnitt um 4,5 Prozent und ...

21 08 2014
Boom beim Wohnungsbau reicht nicht

Die Wohnungssituation in den deutschen Metropolen ist angespannt – das sorgt  für steigende Mieten und Kaufpreise. Um die Wohnungsmärkte zu entlasten und auf die hohe Nachfrage antworten zu können, hilft nur der Wohnungsneubau. Was lange bekannt ist, spiegelt sich seit einiger Zeit auch in den Zahlen wider. So belegen auch die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts zum Wohnungsneubau den Neubau-Boom: Im ersten Halbjahr 2014 ...

14 08 2014
Steigende Preise für Bauland treiben die Mieten in Berlin

...

07 08 2014
Mietpreisbremse: Geringe Auswirkungen für private Kapitalanleger

Künftig sollen Vermieter bei Abschluss eines neuen Mietvertrags die Miete nur so weit erhöhen dürfen, dass sie maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegt – so sieht es der Gesetzentwurf zur Mietpreisbremse von Bundesjustizminister Heiko Maas vor. Wohnungen, die erstmals vermietet werden, sollen von der Regelung ausgeschlossen sein.

Kürzlich gab der Bundesjustizminister zudem bekannt, dass Neubauwohnungen ...

Jul
31 07 2014
Pilot-Projekt: Berliner Senat unterstützt private Vermieter

...

24 07 2014
PWC-Studie: Berlin ist bereit für die Zukunft

...

17 07 2014
Die Berliner Wirtschaft boomt: Unternehmen schaffen mehr Arbeitsplätze in der Hauptstadt

Den Unternehmen in Berlin geht es gut: Im ersten Halbjahr des laufenden Jahres schafften sie in der Hauptstadt 2.400 neue Arbeitsplätze. Zudem kündigten die Firmen an, 270 Millionen Euro in insgesamt mehr als 100 Projekte investieren zu wollen. Das geht aus der Halbjahresbilanz der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH hervor, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Hauptstadt.

Wirtschaftswachstum Berlins überholt das der ...

10 07 2014
Berlin meldet neuen Tourismusrekord

Berlin wird als Reiseziel immer beliebter: Im vergangenen Jahr besuchten 11,3 Millionen Gäste die deutsche Hauptstadt – ein Rekordwert. Das Gästeplus im Vergleich zum Vorjahr betrug 4,4 Prozent. Die Besucher buchten insgesamt rund 27 Millionen Übernachtungen. Das entspricht einem Zuwachs von mehr als acht Prozent im Vergleich zu 2012. Der Tourismus-Plattform VisitBerlin zufolge hat sich die Zahl der in der Spreemetropole gebuchten ...

07 07 2014
ESTAVIS AG erwirbt 294 Wohnungen in Lichtenberg für Privatisierung durch Accentro

Im Berliner Bezirk Lichtenberg hat die Estavis AG ein Paket mit 294 Wohnungen für die Privatisierung durch die Unternehmenstochter Accentro GmbH erworben. Die Wohnanlage verfügt über eine Gesamtwohnfläche von etwa 17.400 Quadratmetern. Neben der hervorragenden Verkehrsanbindung durch S-Bahn und Tram finden die Bewohner in fußläufiger Umgebung zahlreiche Schulen, Kitas und Nahversorgungsmöglichkeiten. „Die Wohnungen befinden sich in ...

03 07 2014
Berlin gibt Gas beim Wohnungsneubau

Nach dem Berliner „Nein“ zur Bebauung des Tempelhofer Feldes will Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) den Wohnungsbau mit einer neuen Initiative beschleunigen. Dazu soll per Vereinbarung zwischen Senat und den Bezirken bis Ende Juni ein „Bündnis für Wohnungsneubau“ vorgestellt werden, das neue Genehmigungsverfahren vereinfachen soll. Bauherren und Planern dürfen sich in Zukunft also über weniger bürokratische Hürden ...

Jun
26 06 2014
Umwandlungsverbot: Hintergründe und aktuelle Entwicklungen

Das sogenannte Umwandlungsverbot von Mietwohnungen in Eigentumswohnungen wurde 1998 in den § 172 des Baugesetzbuchs (BauGB) aufgenommen. Seitdem dürfen die Bundesländer festlegen, dass in Erhaltungssatzungsgebieten die Begründung von Wohneigentum oder Teileigentum in Wohngebäuden genehmigungspflichtig ist. Eine solche Umwandlungsverordnung darf für höchstens fünf Jahre gelten und muss danach neu beschlossen werden.Die Einführung des ...

19 06 2014
F+B-Kaufpreis-Ranking: Berlin vergleichsweise günstig

Die Preise für Eigentumswohnungen sind im Jahr 2013 deutschlandweit um 5,9 Prozent gestiegen. Das geht aus dem F+B Wohn-Index des Forschungsinstituts F+B hervor. Im Jahr 2012 waren die Preise nur um 5,1 Prozent gestiegen. Die Mieten in Deutschland können bei den Steigerungen jedoch nicht mithalten. F+B zufolge sind die Mietpreise für Neubauwohnungen 2013 um 1,6 Prozent gestiegen. 2012 hatte der Anstieg noch 2,6 Prozent betragen. Für ...

12 06 2014
Mehr Immobilienkäufe in den Ballungsräumen

...

05 06 2014
Mietspiegel: Vorspiegelung falscher Tatsachen?

Das geplante Gesetz der Mietpreisbremse wird die Rolle des Mietspiegels weiter stärken. Gleichzeitig bietet das Instrument alles andere als ein zuverlässiges Abbild des Wohnungsmarktes.

Was der Spiegel leisten soll

Mietspiegel sind Datenwerke, die Wohnraumanbietern und Mietern detaillierte Informationen über den Wohnungsmarkt liefern sollen. Sie dienen vor allem als Richtwert bei der Mietpreisfestlegung und können hinzugezogen werden, um ...

03 06 2014
ESTAVIS AG erweitert Wohnungsportfolio für Privatisierung durch Accentro

Durch eine Minderheitsbeteiligung an einem Wohnungsportfolio mit 335 Wohneinheiten in Berlin hat die ESTAVIS AG, Mutterkonzern der Accentro GmbH, neue Bestände für den Verkauf von Eigentumswohnungen an Kapitalanleger und Eigennutzer erworben. Accentro wird die Privatisierung der Wohnungen für die Estavis übernehmen. Ein Großteil der Bestände befindet sich in den Bezirken Charlottenburg, Mitte und Kreuzberg. „Eigentumswohnungen erfreuen ...

Mar
27 03 2014
Berlin 2030: Die Hauptstadt hat große Pläne

...

20 03 2014
Wirtschaftswachstum Berlin: Gute Aussichten für 2014

Mehr Arbeitsplätze, höhere Investitionen und bessere Geschäfte – die Unternehmen in Berlin sind in bester Stimmung und blicken optimistisch in die Zukunft. Das ist das Ergebnis der aktuellen Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammern in Berlin und Brandenburg. Die Investitionsbank Berlin erwartet, dass sich das Wirtschaftswachstum in Berlin in diesem Jahr daher auf 2,0 Prozent erhöhen wird – während für die Bundesrepublik ...

13 03 2014
ZIA-Frühjahrsgutachten: Mieten in Metropolen steigen weiter an

Hamburg, Berlin, München: In den Metropolen Deutschlands steigen die Mieten 2014 schneller als die Kaufpreise für Wohnimmobilien. Das ist ein zentrales Ergebnis des ZIA-Frühjahrsgutachtens. Eine Blase bei Kaufpreisen sehen die Experten allerdings nicht – ideale Bedingungen für Kapitalanleger.

München: Höchster Mietpreisanstieg

Das sind die Ergebnisse des Frühjahrsgutachtens Immobilienwirtschaft, das federführend vom Wirtschaftsweisen ...

06 03 2014
Hoher Zuzug: Berlin wächst, alle Bezirke profitieren

Ob Umzug innerhalb der Stadt oder Zuzug: Berlin ist Schauplatz großer Mobilität. Der Berliner Zeitung zufolge ist die Anzahl der Menschen mit Hauptwohnsitz in der Spreemetropole 2013 um etwa 47.800 angestiegen, 2012 um etwa 42.500. Doch nicht nur der stetige Einwohnerzuwachs ist interessant – auch die Wanderungsbewegungen der Berliner innerhalb der Stadt verdienen es, genauer unter die Lupe genommen zu werden. Das zeigt der aktuelle ...

Feb
27 02 2014
Leerstandsquote sinkt erneut – Neubau wird dringend erforderlich!

Lange Schlangen bei Besichtigungsterminen – das kennen mittlerweile viele Wohnungssuchende in Deutschland. Der Grund dafür: Es gibt immer weniger freie Wohnungen im Bestand und der Neubau kann die steigende Nachfrage nicht auffangen. 2012 hat sich der Leerstand in der Bundesrepublik erneut verringert - das ist das Ergebnis des aktuellen Leerstandsindex, den der Makler CBRE und das Forschungsinstitut empirica erstellt haben.Demzufolge standen ...

20 02 2014
Umnutzung von Immobilien: Der Umbau von Nichtwohnimmobilien in Wohnungen gewinnt an Bedeutung

Die Nachfrage nach städtischem Wohnraum ist unverändert hoch. Angesichts der angespannten Lage auf den Wohnungsmärkten der deutschen Großstädte wird die Umnutzung von Immobilien immer wichtiger, um diese Nachfrage zu befriedigen. Dies geht aus einer Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor, das Umwandlungs- und Umnutzungsprojekte bundesweit analysiert hat. Während das Angebot an freien Grundstücken ...

13 02 2014
Eigentumswohnung vermieten: Was Sie beachten müssen

Hausordnung und Mietvertrag

Bei der Auswahl eines Mieters sollten Sie sorgfältig vorgehen und darauf achten, wer ins Haus passt. Denn wenn Sie Ihre Eigentumswohnung vermieten, müssen Sie Forderungen und Beschwerden anderer Eigentümer gegenüber Ihrem Mieter durchsetzen, wenn dieser beispielsweise zu laut Musik hört oder Sperrmüll im Hof abstellt. Um sicherzustellen, dass sich Ihr Mieter an die Hausordnung hält, sollten Sie ihm daher diese ...

06 02 2014
Stararchitekt baut Hochhaus am Alexanderplatz

Seit Anfang der 1990er Jahre wird über den Bau von Hochhäusern am Berliner Alexanderplatz diskutiert. Doch erst jetzt nehmen die Planungen für den ersten Wolkenkratzer konkrete Formen an. Ein 150 Meter hoher Wohnturm soll nach einem Entwurf von Frank O. Gehry gebaut werden. Der in Kalifornien lebende Architekt hat unter anderem das weltbekannte Guggenheim-Museum im spanischen Bilbao entworfen. In Berlin stammt das Gebäude der DZ Bank am ...

Dec
27 12 2013
Doppelhaushalt 2014/2015: Berlin investiert in Bildung, Wohnungsbau und Infrastruktur

...

19 12 2013
Wohneigentum: Erschwinglich für immer mehr Deutsche

Niedrige Zinsen, moderate Preise – es war selten so günstig, ein Eigenheim zu erwerben. Und das gilt nicht nur für Besserverdiener: Der Kauf einer Immobilie wird in Deutschland für immer mehr Menschen eine greifbare Alternative zur Miete auf Lebenszeit.  Zu diesem Ergebnis kommen zwei aktuelle Studien: eine neue empirica-Studie im Auftrag der Landesbausparkassen und der Erschwinglichkeitsindex des IVD. Beide stellen fest, dass sich ...

12 12 2013
Berlin: Wirtschaft im Aufschwung

Berlins Wirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren überraschend positiv entwickelt. Das ergaben die Zahlen des Doppelhaushaltes 2014/2015, den der Senat kürzlich vorstellte. Demnach kann die Hauptstadt schon im kommenden Jahr einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen und muss keine neuen Schulden aufnehmen. Mehr noch: Berlins Finanzverwaltung will sogar Rücklagen von 130 Millionen Euro für den Bau des neuen Flughafens bilden.

Berliner ...

05 12 2013
Bestellerprinzip: Makler wird vom Auftraggeber bezahlt

Aktuell ist nur die Höhe der Courtage gesetzlich festgelegt

Derzeit ist gesetzlich nicht geregelt, wer bei Wohnungsvermietungen die Maklercourtage begleichen muss. In der Regel fällt sie in den Großstädten zulasten des Mieters. In Städten, in denen das Angebot die Nachfrage übersteigt, übernimmt der Vermieter die Kosten. Außerdem besteht natürlich die Möglichkeit, dass der Wohnungssuchende und der Vermieter sich die Kosten für den ...

Oct
31 10 2013
Die Finanzierung – ein wichtiger Schritt zu Ihrer Eigentumswohnung

Viele Menschen streben nach Wohneigentum, um entweder selbst darin zu leben oder eine Wohnung als Kapitalanlage zu kaufen und zu vermieten. Spätestens, wenn ein Objekt in der engeren Wahl ist, sollte man die Finanzierung klären. Schließlich ist der Erwerb von Wohneigentum für die meisten Menschen eine der größten Investitionen ihres Lebens. Reichen die Ersparnisse dafür nicht aus, ist zur Finanzierung die Aufnahme eines Darlehens ...

24 10 2013
Die beste Altersvorsorge: Ihre Eigentumswohnung

Deutschland ist ein Mieterland: In kaum einem anderen Land ist der Anteil der Menschen höher, die zur Miete leben. Doch immer mehr Deutsche interessieren sich für ein Haus oder eine Eigentumswohnung als Altersvorsorge – Wohnimmobilien sind derzeit die beliebteste Anlageform.

Die Deutschen sind vorsorgemüde

Knapp die Hälfte der Deutschen will die private Altersvorsorge nicht weiter ausbauen, das zeigt eine aktuelle Studie des Instituts ...

17 10 2013
Gute Neuigkeiten vom Arbeitsmarkt Berlin

Arbeitslosigkeit geht zurück

Im Juli dieses Jahres gingen laut Senat 1,22 Millionen Berliner einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach – 2,4 Prozent mehr als im Juli 2012. Damit verzeichnete Berlin den höchsten Zuwachs aller Bundesländer – im deutschlandweiten Durchschnitt lag das Plus nur bei 1,2 Prozent. Die neuen Stellen sorgen dafür, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt Berlin entspannt und die Zahl der Arbeitslosen ...

11 10 2013
Handelsblatt vom 11. Oktober 2013: „Keine Kompromisse bei der Lage“

Die Nachfrage nach vermieteten Eigentumswohnungen sei groß, schreibt das Handelsblatt. Der Markt profitiere vom niedrigen Zins- bzw. Renditeniveau bei Tagesgeldkonten und Anleihen. Doch Anleger sollten nicht wahllos kaufen.

Insgesamt seien nach Angaben des Accentro Wohneigentumsreports im vergangenen Jahr in den 82 bevölkerungsreichsten Städten Deutschlands rund 130.000 Eigentumswohnungen verkauft worden. Viele dieser Wohnungen würden von ...

10 10 2013
Gründerszene Berlin im Aufwind

...

04 10 2013
Bayerische Staatszeitung vom 4. Oktober 2013: „Augsburg und Regensburg vorn dabei“

In München seien im vergangenen Jahr 13.160 Eigentumswohnungen inklusive Teileigentum verkauft worden, schreibt die Bayerische Staatszeitung. Der Umsatz sei um 5,8 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro gefallen. Das gehe aus dem Accentro Wohneigentums-Report 2013 hervor, der auf den Daten der Gutachterausschüsse der 82 größten deutschen Städte beruht. „Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen in München ist unverändert hoch, die Stadt hat jedoch ...

02 10 2013
Milieuschutzgebiete Berlin: Was Wohnungseigentümer beachten müssen

Im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg gibt es künftig zwei neue Milieuschutzgebiete: Berlin verfügt damit über rund 20 Wohngebiete, denen die Bezirksverwaltungen besondere Schutzbedürftigkeit bescheinigen. Ziel der Einrichtung von Milieuschutzgebieten, die auf dem §172 des Baugesetzbuches (BauGB) beruht, ist zum einen der Schutz der ansässigen Wohnbevölkerung vor Verdrängung. Zum anderen soll die städtebauliche und architektonische ...

02 10 2013
Immobilienwirtschaft vom 2. Oktober 2013: „,Kleine‘ Großstädte nehmen Fahrt auf“

Berlin bleibe mit 22.568 Wohnungen Spitzenreiter, konstatiert die Immobilienwirtschaft. Doch wären in den deutschen „Big Seven“ 2.000 Wohnungen weniger verkauft worden als im Jahr zuvor. Gewinner im Accentro Wohneigentums-Report von Accentro seien kleinere Großstädte: Halle (Saale), Fürth und Augsburg. Sie hätten das Transaktionsvolumen gehalten und punktuell sogar verbessert. Dabei habe Halle die Anzahl der Verkäufe um 131 Prozent ...

Sep
28 09 2013
Hamburger Abendblatt vom 28. September 2013: „In Hamburg 5,8 Prozent weniger Transaktionen“

Mit dem Verkauf von Wohnungen wären im vergangenen Jahr insgesamt 22,1 Milliarden Euro in Deutschland umgesetzt worden – 4,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt hätten 130.327 Wohnungen den Eigentümer gewechselt. Für Hamburg wären 6.791 Einheiten registriert worden, so der Accentro Wohneigentums-Report, was ein Minus von 5,8 Prozent ...

26 09 2013
Der Accentro Wohneigentums-Report 2013 ist da!

Diese Woche ist die sechste Auflage des Accentro Wohneigentums-Reports erschienen. In dem Report analysieren wir die Wohneigentums-Transaktionen in den 82 größten deutschen Städten von Berlin bis Witten. Dabei greifen wir auf die Daten der Gutachterausschüsse für das Jahr 2012 zurück. Es fließen also die tatsächlichen Preise und Verkaufszahlen ein und nicht die Angebotspreise wie in vergleichbaren Publikationen.

2012: Ein gutes Jahr ...

26 09 2013
Immobilien Zeitung vom 26. September 2013: „Privatisierer als große Gewinner der Finanzkrise“

Die Eigentumswohnung als sichere Kapitalanlage oder als selbstgenutzte Altersvorsorge mit erhofftem Wertsteigerungspotenzial sei beliebt wie niemals zuvor, berichtet die Immobilien Zeitung. Von diesem Trend profitiere vor allem auch der Marktsektor der Privatisierer, die große Wohnimmobilienportfolios an die einzelnen Käufer bringen und gerade sensationell gute Mieterkauf-Quoten von 25 bis 35 Prozent erzielen würden.

Accentro, wohl der ...

20 09 2013
Rheinische Post vom 20. September 2013: „Zahl verkaufter Wohnungen fällt stark“

2012 wären in Düsseldorf 22 Prozent weniger Wohnungen verkauft worden als 2011, berichtet die Rheinische Post.

In keiner deutschen Großstadt sei die Zahl der verkauften Wohnungen im Jahr 2012 so stark gesunken wie in Düsseldorf. Gegenüber dem Vorjahr wären in der NRW-Landeshauptstadt gut 22 Prozent weniger Wohnungen veräußert worden, melde Accentro. Für den Wohneigentums-Report hätte Accentro Daten der Gutachterausschüsse für die 82 ...

20 09 2013
Dresdner Neueste Nachrichten vom 20. September 2013: „Teure Toplagen“

„Sehr stabil“ und „sehr differenziert“, so vielsagend sei das Urteil des IVD Mitte-Ost über den Immobilienmarkt in Sachsen und Sachsen-Anhalt. In Dresden würden die Mieten laut dem Mietpreisspiegel anziehen. Außerdem werde Wohnraum in Toplagen knappt. Eigentumswohnungen blieben weiter sehr gefragt.

Dass der Stellenwert von Eigentumswohnungen nach wie vor hoch sei, belege der Accentro Wohneigentums-Report. 3.862 Eigentumswohnungen ...

20 09 2013
Bild Dresden vom 20. September 2013: „470 Mio. Euro Umsatz bei Dresdner Wohnungen“

„Dresden und Leipzig sind die florierendsten Städte Ostdeutschlands auf dem Wohnungsmarkt“, fasst die Bild Dresden die Kernaussage des Accentro Wohneigentums-Reports zusammen. In Dresden hätte 2012 Wohnraum für insgesamt 470 Mio. den Besitzer gewechselt (3.862 verkaufte Wohnungen). Der Durchschnittspreis pro Wohnung habe bei 121.776 Euro gelegen (Rang 38 in Deutschland). In Leipzig wären dagegen weniger Wohnungen verkauft (3.302), dafür ...

20 09 2013
DIE WELT vom 20. September 2013: „Kaum Angebote in Metropolen“

„Der Boom am deutschen Wohnimmobilienmarkt erfasst die mittelgroßen Städten“, schreibt die DIE WELT und beruft sich dabei auf den Accentro Wohneigentumsreport. Demnach sei die Zahl der verkauften Eigentumswohnungen im Jahr 2012 in fünf der sieben großen Ballungszentren zurückgegangen, während das Transaktionsgeschehen in einer Reihe von Regionalzentren mit bis zu einer halben Million Einwohnern deutlich angezogen sei.

So seien in ...

19 09 2013
Grün, grüner, Berlin: Kleingärten und Freiflächen sind Wohnungssuchenden wichtig

Die Hauptstädter mögen es grün: Parks, freie Flächen und Kleingärten in Berlin werden gerne für Sport, Entspannung und zum Gärtnern genutzt. Die Berliner schätzen sie sogar so sehr, dass sie grüne Flächen nicht für neue Wohnungen opfern möchten. Dabei mangelt es nicht an Sensibilität für das Problem des knappen Wohnraums: 82 Prozent sind der Meinung, dass es derzeit schwer sei, in Berlin eine Wohnung zu finden. Das geht aus einer ...

19 09 2013
Grün, grüner, Berlin: Kleingärten und Freiflächen sind Wohnungssuchenden wichtig

...

19 09 2013
Immobilien Zeitung online vom 19. September 2013: „Kleine Großstädte sind die Gewinner“

Die kleineren Großstädte wie Halle/Saale, Fürth und Augsburg seien die Gewinner bei den Verkäufen von Wohneigentum, schreibt die Immobilien Zeitung in ihrem Newsletter. Bei der Anzahl der Transaktionen hänge Spitzenreiter Berlin bereits München ab. Einige Metropolen würden zunehmend am Mangel auf der Angebotsseite leiden. Das seien die Ergebnisse des jüngsten Accentro Wohneigentums-Reports 2013.

Der Wohnungsprivatisierer Accentro habe ...

19 09 2013
Abendzeitung online vom 19. September 2013: „Studie: Weniger Wohnungskäufe in München“

Die Nachfrage nach Immobilien sei in München weiter hoch – die Zahlen würden aber einbrechen. Warum das so sei, erklärt die Münchner Abendzeitung.

Der Münchner Wohnungsmarkt strauchele, melde der sechste Wohneigentums-Report der Accentro. Die habe deutschlandweite Daten aller Gutachterausschüsse ausgewertet. Und festgestellt: In München seien 2012 deutlich weniger Wohnungen verkauft worden als im Vorjahr. 13.160 Wohnungen seien es ...

19 09 2013
Mehrere Medien, darunter Bild online, Focus online und Handelsblatt online, veröffentlichen einen DPA-Artikel vom 19. September 2013: „Wohnungsverkäufe steigen weiter“

Nirgends in Deutschland würden so viele Wohnungen verkauft wie in Berlin – und die Zahl steige weiter. Wie Accentro mitteile, wären im vergangenen Jahr mehr als 22.500 Wohneinheiten verkauft worden, über 1.400 mehr als 2011. Für den Wohneigentums-Report habe Accentro Daten der Gutachterausschüsse für die 82 größten deutschen Städte ausgewertet. Außer Berlin hätte lediglich Frankfurt ein Plus bei den Verkaufszahlen melden können. In ...

19 09 2013
ACCENTRO WOHNEIGENTUMS-REPORT 2013: Deutschlands Kleine nehmen Fahrt auf

130.327 Wohnungen in Deutschlands Großstädten 2012 verkauft22,1 Milliarden Euro Umsatz (+4,2 Prozent gegenüber 2011)Halle (Saale), Fürth und Augsburg Überraschungssiege

Berlin, 19. September 2013 – In den 82 bevölkerungsreichsten deutschen Wohnungsmärkten wurden 2012 22,1 Milliarden Euro umgesetzt, das entspricht einem Plus von 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 130.327 Wohnungen verkauft, 1,1 ...

12 09 2013
Berlin hat für jeden Geschmack etwas zu bieten

Der Berliner Wohnungsmarkt ist so bunt und vielfältig wie die Stadt und ihre Bewohner. Es gibt ein breites Angebot an Wohnungen in allen denkbaren Größen, Baujahren und Ausstattungen: Vom modernen 30-Quadratmeter-Mikroapartment bis zur gründerzeitlichen 150-Quadratmeter-Wohnung mit sechs Zimmern. Es gibt Quartiere und Kieze, deren Lage vielen Bewohnerinnen und Bewohnern einen hohen Mietpreis wert ist. Andere Kieze warten dagegen noch auf ...

05 09 2013
Gutachterausschuss Berlin: Eigentumswohnungen 2012 stark nachgefragt

...

05 09 2013
„Die Letzte kommt stets zuerst“

Es sei stets dasselbe, meint die Immobilien Zeitung: Die besten Wohnungen wären sofort weg, jene Penthäuser und die großen Appartements mit den tollen Balkonen. Aber es gebe auch die anderen Einheiten, die Erdgeschosswohnungen etwa, dunkel und ohne Freisitz, die Wohnungen über der Tiefgarageneinfahrt oder die verwinkelten Restgrundrisse. Sie zeitnah und lukrativ zu verkaufen, sei eine Herausforderung.

Accentro-Geschäftsführer Jacopo ...

Aug
29 08 2013
Große Wohnungen, kleine Wohnungen – wie die Wohnungsgröße in den Berliner Kiezen variiert

1,7 Menschen auf 70,7 Quadratmetern: So sieht ein typischer Berliner Haushalt in einer typischen Berliner Wohnung aus, wenn man von der durchschnittlichen Wohnungsgröße und Personenzahl ausgeht. Jedem Berliner stehen also im Mittel rund 40 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung. Zu diesen Ergebnissen kommen der aktuelle WohnmarktReport von der GSW und CBRE sowie der Berliner Wohnungsmarktbericht 2012 von der IBB und der Berliner ...

22 08 2013
Berliner Haushalt im Plus

...

15 08 2013
Steigende Einwohnerzahl: Berlin wird immer beliebter

Berlin hat derzeit 3,375 Millionen Bürger. Das ist das überraschende Ergebnis der deutschlandweiten Volkszählung zum Zensus 2011. Die Einwohnerzahl sorgte zunächst für Erstaunen, da die Berliner Meldeämter von rund 180.000 Menschen mehr ausgegangen waren. Dass in der Stadt weniger Menschen leben als vermutet, heißt aber nicht, dass die Metropole an der Spree für Zuzügler weniger attraktiv ist. Im Gegenteil – nie zuvor sind so viele ...

08 08 2013
Singlehaushalte auf dem Vormarsch

...

01 08 2013
Sperrfrist Eigenbedarf beachten

Wenn eine Mietwohnung in eine Eigentumswohnung umgewandelt und anschließend verkauft wird, ist der Mieter in besonderem Maße geschützt. Der Gesetzgeber hat einen allgemeinen dreijährigen Kündigungsschutz festgelegt, umgangssprachlich auch Sperrfrist genannt. Nach § 577a des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) darf der Eigentümer dem Mieter in den drei Jahren nach der Umwandlung nicht wegen Eigenbedarfs kündigen, wenn dieser bereits zum ...

Jul
25 07 2013
Kosten Wohneigentum Europa

...

18 07 2013
Berliner Wirtschaft nicht zu stoppen

...

11 07 2013
Grunderwerbsteuer: Berlin erhöht auf sechs Prozent

...

04 07 2013
Neuer Rekord bei Übernachtungen in Berlin

...

04 07 2013
Accentro mit Rekordergebnis im 1. Halbjahr 2013

Verkauf von 461 Wohnungen in den ersten sechs MonatenErgebnis nach vorläufigen Zahlen steigt um 40 Prozent gegenüber VorjahreszeitraumErgebnis Verkauf aus Eigenbestand wächst nach vorläufigen Zahlen um über 200 Prozent

Accentro meldet für das erste Halbjahr 2013 ein weiteres Rekordergebnis. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres konnte das Berliner Unternehmen insgesamt 461 Wohnungen verkaufen, davon rund 79 Prozent in der ...

01 07 2013
Marco Mendler neuer Geschäftsführer der Accentro

Berlin, 1. Juli 2013 – Marco Mendler (40) tritt zum 1. Juli 2013 in die Geschäftsführung der Accentro GmbH ein. Mendler wird dort vor allem den weiteren Ausbau des Wohnungsprivatisierungsgeschäfts verantworten. Der Fachwirt in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft kommt von alt+kelber, wo er die vergangenen zehn Jahre, zuletzt als Geschäftsführer, tätig war. Insgesamt bringt Mendler mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der ...

01 07 2013
Marco Mendler in die Geschäftsführung von Accentro berufen

„Marco Mendler in Geschäftsführung von Accentro berufen“ schreiben die Online- Ausgaben der Immobilien Zeitung und des Immobilienmanagers sowie Haufe Online und das Property Magazine.Marco Mendler habe seine Position bei Accentro zum 1. Juli angetreten und sei vor allem für den Ausbau des Wohnungsprivatisierungsgeschäfts zuständig.

Mendler sei zuvor zehn Jahre lang bei alt+kelber tätig gewesen, davon die letzten rund anderthalb Jahre ...

Jan
24 01 2013
Accentro bildet aus

...

11 01 2013
Schweizer Käse

Als „unnötigen Schweizer Käse“ bezeichnet AccentroGeschäftsführer Jacopo Mingazzini Restanten in einem Namensbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

In der Branche herrsche oft die Meinung, dass am Ende eines Wohnungsprivatisierungsprozesses zwangsläufig Restanten überblieben. Darin spiegele sich ein falsches Bild von Wohnungsprivatisierung wider. Es werde impliziert, dass der Gesamtverkauf einer Wohnanlage innerhalb eines ...

10 01 2013
Estavis-Tochter Accentro mit Rekord-Jahresergebnis

Insgesamt 1.137 Wohnungen im Geschäftsjahr 2012 verkauftObjektumsatz: 85,3 Millionen Euro (2011: 66,5 Mio. Euro)Anteil an Verkäufen vermieteter Wohnungen steigt auf 71 Prozent (2011: 64%)

Berlin, 10. Januar 2013 – Accentro, die Privatisierungstochter der ESTAVIS AG, konnte ihr Rekordjahresergebnis von 2011 um nochmal 23 Prozent auf nun 1.137 verkaufte Wohnungen im vergangenen Jahr steigern. Der vermittelte Gesamtumsatz beläuft sich auf ...

10 01 2013
Teil 5: Erfurt und Mainz

...

10 01 2013
Accentro verkauft Wohnungen für 85 Mio. Euro

Accentro habe im vergangenen Jahr 1.137 Wohnungen für insgesamt 85,3 Mio. Euro veräußert. Damit sei die Zahl verkaufter Einheiten um 23% gestiegen, das vermittelte Objektvolumen ginge um 28% nach oben. Der Anteil vermieteter und damit wohl zur Kapitalanlage vorgesehenen Wohnungen sei von 64% auf 71% gestiegen. Mit 53% mehr als die Hälfte der Wohnungen sei an in Berlin ansässige Käufer gegangen, etwa 30% der Wohnungen wären von Käufern ...

Dec
27 12 2012
Sechs goldene Regeln für Wohnungskäufer

...

18 12 2012
Globalisierung des Berliner Wohnungsmarktes - Euro Property

In einem Gastbeitrag in der Euro Property beschreibt Jacopo Mingazzini die Globalisierung des Berliner Wohnungsmarktes. Während der Markt für Gewerbeimmobilien seit langem international geprägt sei, handle es sich bei der Internationalisierung des Wohnsektors um ein relativ junges Phänomen. Die Globalisierung, das Internet, die Finanzsowie die Eurokrise hätten wesentlich dazu beigetragen, dass zunehmend ausländische Investoren in Berlin ...

18 12 2012
Athen kauft Berlin

„Athen kauft Berlin“ titelt die Berliner Morgenpost. Griechen, Spanier und Italiener brächten ihr Geld in Sicherheit – und investierten in den Wohnungsmarkt der Bundeshauptstadt. Berliner Immobilien seien seit Beginn der Euro-Krise gefragt. Gut ein Drittel der Käufer komme aus dem Ausland, berichte der Geschäftsführer des 

Immobiliendienstleisters Accentro, Jacopo Mingazzini. „Berlin ist im europäischen und auch innerdeutschen ...

17 12 2012
Ausländische Wohnungskäufer in Berlin

Mehrere europäische Medien, unter anderem Spiegel, Stern, Focus, Die Welt, Bild, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Tagesspiegel, N24, El Mundo, der Standard und diePresse.com, berichten online über ausländische Wohnungskäufer in Berlin. Berliner Immobilien seien schon länger gefragt, doch seit der Eurokrise drängten noch mehr ausländische Investoren auf den Hauptstadtmarkt. Besonders viele Käufer stammten aus den kriselnden Südländern ...

13 12 2012
Teil 4: Karlsruhe

...

05 12 2012
Jacopo Mingazzini zur Aussagekraft des Begriffs Restanten

In einem Beitrag für Cash Online hinterfragt Jacopo Mingazzini die Aussagekraft des aus dem Bereich der Wohnungsprivatisierung stammenden Begriffs „Restanten“. Als „Restanten“ würden häufig diejenigen Wohnungen bezeichnet, die nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums verkauft würden. Der Begriff sei allerdings irreführend – er suggeriere, dass es sich um schlecht verkäufliche Wohnungen minderer Qualität handle. Es sei ...

05 12 2012
Die wichtigsten Ergebnisse des ACCENTRO Wohneigentum-Reports

In einem Gastbeitrag für die Vermögen & Steuern resümiert Jacopo Mingazzini die wichtigsten Ergebnisse des Accentro Wohneigentums-Reports 2012. Es sei ein beispielloser Umbruch. Über Jahre hinweg seien in Deutschland vor allem Büro- und Einzelhandelsflächen nachgefragt worden, während Wohnimmobilien von Investoren stiefmütterlich behandelt worden seien. Doch durch die Krise habe sich vieles geändert. Die Nachfrage führe dazu, dass ...

Nov
29 11 2012
Äpfel und Birnen – über die Nachfrage nach Eigentums- und Mietwohnungen

...

25 11 2012
Die Attraktivität Berlins bei ausländischen Wohnungskäufern

Als „Begehrtes Berlin“ bezeichnet die NZZ am Sonntag die deutsche Hauptstadt. Jacopo Mingazzini spricht über die Attraktivität Berlins für ausländische Wohnungskäufer. Einen solchen Boom habe er noch nie in seiner langjährigen Tätigkeit erlebt, erklärt Jacopo Mingazzini, Geschäftsführer der Accentro GmbH. Die Deutschen kauften wegen ihrer Inflationsangst, dazu sehe er einen Ansturm ausländischer Käufer. An Vertreter von 33 ...

24 11 2012
Tipps zur Vermeidung von Fehlern beim Wohnungskauf

In einem Beitrag, der sowohl in der Welt als auch in der Berliner Morgenpost erscheint, geben Experten aus der Immobilienbranche, darunter Jacopo Mingazzini, Tipps zur Vermeidung von Fehlern beim Wohnungskauf. Oftmals erlebten Wohnungskäufer böse Überraschungen nach dem Kauf, beispielsweise in Gestalt hoher Kosten für plötzliche Verschönerungsmaßnahmen am Gebäude. Mingazzini rate Kaufinteressenten, vor dem Vertragsabschluss die ...

21 11 2012
Kauf von 3.100 Wohnungen in Hohenschönhausen durch Estavis AG

Das RBB Inforadio widmet sich dem Kauf von 3.100 Plattenbau-Wohnungen in Hohenschönhausen durch die Estavis AG. Die Estavis habe das Portfolio von einer Fondsgesellschaft übernommen und wolle sie langfristig im Bestand halten. Interessant geworden 

seien die lange Zeit als wenig attraktiv geltenden Plattenbauwohnungen durch die rasant gestiegene Nachfrage nach Wohnraum in der Hauptstadt. Die teilsanierten Einheiten seien günstig ...

16 11 2012
Teil 3: Gelsenkirchen

...

07 11 2012
Estavis-Tochter Accentro auf Rekordkurs beim Wohnungsverkauf

1.047 Wohnungen bereits bis Oktober 2012 verkauftDeutliche Steigerung gegenüber dem gesamten VorjahrWohnungskäufer kommen zu einem Drittel aus dem AuslandAnkauf eines weiteren Portfolios mit 63 Wohnungen

Berlin, 7. November 2012 – Die Estavis-Tochter Accentro befindet sich im Jahr 2012 auf Rekordkurs. Bis Oktober dieses Jahres hat das Unternehmen insgesamt 1.047 Wohnungen an private Investoren und Selbstnutzer verkauft. Damit ist die Zahl ...

07 11 2012
Accentro meldet boomendes Privatisierungsgeschäft

Die Accentro meldet „boomendes Privatisierungsgeschäft“, schreibt die Immobilien Zeitung. In den ersten zehn Monaten des Jahres 2012 habe die Accentro 1.047 Wohnungen bilanzwirksam veräußert. Damit habe sie die Zahl der 2011 verkauften Einheiten (921) übertroffen. Ein Drittel der Wohnungen sei an ausländische Käufer veräußert worden. Insgesamt hätten Käufer aus 36 Nationen ...

01 11 2012
Gibt es in Deutschland eine Wohnungsnot?

...

Oct
31 10 2012
GSW und Accentro verlängern Kooperation bis 2016

Die GSW und die Accentro verlängern ihre Kooperation, schreibt das Property Magazine. Die GSW Immobilien AG und die Accentro hätten vereinbart, ihre bereits seit 2007 bestehende Zusammenarbeit beim Vertrieb der GSWPrivatisierungsbestände bis zum Jahr 2016 fortzusetzen. Zuvor sei die Vertriebsvereinbarung bis 2015 vertraglich geregelt gewesen. Die Vertragsverlängerung umfasse die Privatisierung von rund 2.700 Wohnungen im Raum ...

30 10 2012
GSW verlängert Zusammenarbeit mit Accentro vorzeitig bis 2016

Berlin, den 30. Oktober 2012 – Die GSW Immobilien AG und die Accentro GmbH verlängern ihre Kooperation beim Vertrieb der Privatisierungsbestände der GSW vorzeitig bis zum Jahr 2016. Zuvor war die Vertriebsvereinbarung bis 2015 vertraglich geregelt. „Wir freuen uns, dass wir den Vertrag mit der GSW vorzeitig verlängern konnten. Das beweist das gegenseitige Vertrauen, auf dem unsere Geschäftsbeziehung beruht“, sagt Jacopo Mingazzini, ...

18 10 2012
Teil 2: Nürnberg

Nürnberg zählte Ende 2011 rund 510.000 Einwohner. Im Ranking der deutschen Großstädte belegt die mittelfränkische Metropole damit gerade einmal Platz 14. Betrachtet man aber die Zahl der im Jahr 2011 verkauften Eigentumswohnungen, schiebt sich Nürnberg vor auf Platz 9. Bereits im Vorjahr war Nürnberg hier unter den Top 10, damals sogar auf Platz 7. Insgesamt 3.638 verkaufte Eigentumswohnungen verzeichnete der aktuelle ...

06 10 2012
Accentro privatisiert 250 Wohnungen für die TAG

Die Immobilien Zeitung (4.10.) sowie die Berliner 06.10.2012 Morgenpost (6.10.) melden, die Accentro verkaufe 250 TAG-Wohnungen in Berlin und Potsdam. Die Accentro und die TAG hätten einen Kooperationsvertrag geschlossen. Darin werde die Accentro mit der Privatisierung von 250 Wohnungen 

aus den Beständen der TAG Immobilien beauftragt. Teilweise stammten die Wohnungen aus dem Portfolio der ehemaligen DKB Immobilien, die von der TAG im ...

04 10 2012
Accentro privatisiert 250 Wohnungen für TAG

Berlin, 4 Oktober 2012 – Der Berliner Immobilien-Dienstleister Accentro GmbH, eine Tochter der Estavis AG, wird in den kommenden Monaten 250 Wohnungen aus den Beständen der TAG Immobilien AG privatisieren. Das haben beide Unternehmen in einem Kooperationsvertrag vereinbart. Die Bestände, die unter anderem auch aus dem Portfolio der ehemaligen DKB Immobilien AG stammen, befinden sich ausschließlich in Berlin und Potsdam.„Gerade für ...

04 10 2012
Teil 1: Dresden

...

01 10 2012
Hamburger Wohnungsmarkt stagniert

Das Hamburger Abendblatt verkündet die Stagnation des Hamburger Wohnungsmarktes. Am Hamburger Wohnungsmarkt zeige sich nur wenig Bewegung. Im vergangenen Jahr hätten 7.206 Eigentumswohnungen den Besitzer gewechselt – und damit knapp 2% weniger als 2010. Dies gehe aus dem Accentro Wohneigentums-Report 2012 hervor, der sämtliche Verkaufsfälle des Jahres 2011 in den 82 größten deutschen Städten auswerte. Insgesamt wären auf dem Hamburger ...